Angeblich gab es auch ein Treffen zwischen Trainer Ole Gunnar Solskjaer und Sportdirektor John Murtough. Darin sei geklärt worden, dass man den BVB-Stürmer bevorzugt verpflichten möchte.
Ein Transfer von Harry Kane (Tottenham Hotspur) habe dagegen keine Priorität, heißt es in dem Bericht. Haaland kann den BVB im Sommer angeblich für eine feste Summe verlassen. Diese soll sich zwischen 75 und 90 Millionen Euro bewegen.
Neben ManUnited gelten aber auch zahlreiche weitere europäische Top-Klubs als interessiert, darunter Real Madrid, United-Rivale Manchester City und Paris Saint-Germain.
WM-Qualifikation
Drei Dinge, die auffielen: FC Chelsea Deutschland rockt
11/10/2021 AM 23:27
Der FC Barcelona stieg hingegen aufgrund der finanziellen Probleme aus dem Rennen um den Stürmer aus. Der Vize-Präsident der Katalanen, Rafael Yuste, bestätigte dies in einem Interview.

Hat United einen Nachteil wegen Haalands Vater?

Angesichts der Vergangenheit von Haalands Vater Alf-Inge, der als Profi unter anderem bei Leeds United und Manchester City gespielt hatte, könnte United womöglich aber einen Nachteil im Kampf mit den anderen Schwergewichten haben. Denn die Rivalität zwischen City und United ist auch im Hause Haaland präsent.
Allerdings kennen sich der BVB-Star und United-Coach Solskjaer aus der gemeinsamen Zeit bei Molde FK in Norwegen. Dies wiederum könnte für Manchester zum Ass im Ärmel werden.
Bereits 2020, als Haaland von Salzburg nach Dortmund wechselte, hatten die Engländer Interesse am Mega-Talent. Der Vertrag von Haaland beim BVB läuft aber noch bis 2024. Daher haben die Dortmunder Verantwortlichen die Hoffnung auch noch nicht aufgegeben, dass der 21-Jährige über den kommenden Sommer hinaus im Verein bleibt.
Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke meinte vor einigen Wochen bei "Sport1": "Es ist ja auch nicht wirklich entschieden, ob er denn im Sommer geht. Warten wir doch mal ab. Der Schlüssel liegt nur bei Erling, er alleine entscheidet."
Das könnte Dich auch interessieren: Norwegen-Trainer kritisiert Haaland: "Wenn ich wählen dürfte ..."

Dembélé bei Barça vor dem Aus - neue Chance bei Klopp?

WM-Qualifikation
Werner reagiert auf Kritik: "Irgendwann ist das Fass voll"
11/10/2021 AM 22:18
WM-Qualifikation
Musiala feiert Tor-Debüt: Nur einer war jünger als der Bayern-Star
11/10/2021 AM 21:12