Beendet
0
0
-
0
0
18:15
18.05.18
Wildparkstadion
Relegation 2. Bundesliga • Promotion/Relegation Play-off
  • 2. Halbzeit
  • Karlsruher SC
  • FC Erzgebirge Aue
  • PourieFink
    88'
  • KempeStrauß
    88'
  • Riese
    75'
  • NazarovKvesic
    73'
  • 1. Halbzeit
  • Karlsruher SC
  • FC Erzgebirge Aue
  • RizzutoKalig
    42'
  • Cacutalua
    41'
  • Rapp
    16'
Spielbeginn

LIVE
Karlsruher SC - Erzgebirge Aue
Relegation 2. Bundesliga - 18 Mai 2018

Relegation 2. Bundesliga - Erleben Sie das Fußball-Spiel zwischen Karlsruher SC und FC Erzgebirge Aue LIVE bei Eurosport.de. Das Spiel beginnt am 18 Mai 2018 um 18:15 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Welcher Trainer wird nach 90 Minuten die Nase vorne haben? Alois Schwartz oder Hannes Drews? Finde es heraus in unserem Liveticker.

Umfrage: Wer gewinnt das Duell zwischen Karlsruher SC und FC Erzgebirge Aue? Informieren Sie sich im Vorfeld der Partie über beide Fußball Teams.
Umfangreiche Informationen zu Karlsruher SC und FC Erzgebirge Aue. Mehr Fußball - Termine, Ergebnisse und Ranglisten/Tabelle.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
Beendet 

Das war es von meiner Seite. Tim Neuenfeldt bedankt sich für Euer Interesse und wünscht noch einen schönen Freitag. Bleibt uns treu!

Beendet 

Das Ergebnis ist dem Spielverlauf absolut angemessen. Beide Seiten mieden jeglisches Risiko und einigten sich früh darauf, die Entscheidung im Rückspiel zu suchen.

  • Spielende 2. Halbzeit
90.+4 

Und dann ist Schluss. Der KSC und Aue trennen sich 0:0.

90.+2 

Die Szene ist sinnbildlich. Aue kann kontern, doch Riese dreht ab und spielt wieder ganz nach hinten. Es wird hier wohl beim 0:0 bleiben.

90. 

Drei Minuten werden hier nachgespielt.

  • Anton Fink
    AusgewechseltMarvin PourieKarlsruher SCMit Fink kommt der beste Drittligatorschütze aller Zeiten für die Schlussphase auf den Platz. Pourié verlässt dafür den Rasen.
  • Anton Fink
    EingewechseltAnton FinkKarlsruher SC
88. 

Mit Fink kommt der beste Drittligatorschütze aller Zeiten für die Schlussphase auf den Platz. Pourié verlässt dafür den Rasen.

86. 

Beide Teams riskieren, wie schon im gesamten Spiel, auch jetzt nicht viel. Alles deutet auf ein 0:0 hin. Oder gibt es hier doch noch den Lucky Punch?

83. 

Die Ecken des KSC sind und bleiben ein einziges Rätsel. Obwohl Gordon und Pisot weiterhin jedes Kopfballduell gewinnen wird auch dieser Standard flach ausgeführt.

81. 

Bertram ist deutlich der auffälligste Offensivakteur der Gäste. Erneut macht es der Außenstürmer auf eigene Faust und schließt aus 20 Metern mit links ab. Uphoff packt ganz sicher zu.

79. 

Pourié setzt sich erstmals im Zweikampf durch. Auch der Pass auf Schleusener ist gut, doch der Abschluss aus 20 metern fliegt dann wieder weit am Tor der Gäste vorbei.

77. 

Der KSC ist jetzt richtig aufgeheizt, fühlt sich benachteiligt. Dadurch steht uns wohl doch noch eine hitzige Schlussphase bevor.

  • Philipp Riese
    Gelbe KartePhilipp RieseFC Erzgebirge AueRiese und Pourié behaken sich im Zweikampf. Riese fuchtelt mit dem Ellbogen nach hinten und der Stürmer geht spektakulär zu Boden. Auch der Video-Schiedsrichter schaut auf die Szene. Stegemann belässt es bei der Gelben Karte.
75. 

Riese und Pourié behaken sich im Zweikampf. Riese fuchtelt mit dem Ellbogen nach hinten und der Stürmer geht spektakulär zu Boden. Auch der Video-Schiedsrichter schaut auf die Szene. Stegemann belässt es bei der Gelben Karte.

73. 

Kempe läuft derweil schon wieder recht rund. Es scheint so, als könne der Linksverteidiger doch weiter machen.

71. 

Kalig flankt von rechts vor das Tor. Gordon hämmert den Ball ungewollt knapp am eigenen Tor vorbei zur Eck. Der Innenverteidiger quittiert dieses mit einem Lächeln.

70. 

Macht da der nächste Auer Oberschenkel zu? Kempe fasst sich wie Rizzuto an den Muskel und wird wohl den Platz verlassen müssen.

69. 

Momentan fällt es schwer daran zu glauben, dass hier noch ein Tor fallen wird. Das Niveau sinkt immer weiter. Vor den Toren passiert rein gar nichts mehr.

66. 

Pourié entledigt sich seiner Tapes. Ist das das Signal zum Aufbruch?

64. 

Köpke agiert extrem unglücklich bisher, fällt eigentlich nur durch ungeschickte Fouls auf. Vielleicht könnte Drews hier bald reagieren.

62. 

Nach einem Patzer von Cacutalua schaltet Schleusener schnell und schickt Pourié, der aus 20 Metern aber deutlich verzieht - da war mehr drin.

60. 

Nazarov fällt schon sehr spektakulär. Dadurch zieht der Stürmer mehr und mehr den Unmut der Karlsruher Fans auf sich.

58. 

Die Ecken bleiben auf beiden Seiten schwach. Tiffert sucht im Zentrum gleich zweimal einen Abnehmer, findet jedoch ungewollt nur Gordon.

55. 

Wer sagt es denn. Bertram setzt sich erstmals im Zweikampf durch und schließt aus zehn Metern von der rechten Seite mit links ab. Uphoff schließt blitzschnell die Beine und rettet so das 0:0.

53. 

Pisot geht aus einem Pressschlag gegen Bertram als Sieger hervor. Dieser bleibt zunächst liegen, kann dann aber doch weiter spielen.

51. 

So wirklich verstehen muss man die Standards von Wanitzek bisher nicht. Entweder werden die Bälle flach getreten oder der Spielmacher versucht es direkt. Das ist bei der Lufthoheit des KSC sicherlich nicht die cleverste Herangehensweise.

48. 

Nach dem Wechsel von Kalig für Rizzuto haben beide Trainer in der Pause übrigens vorerst auf weitere Wechsel verzichtet.

  • 2. Halbzeit
46. 

Weiter geht es. Die zweite Halbzeit läuft.

Hz. 

Es ist, wie nicht anders zu erwarten war, ein kampfbetontes Spiel im Wildpark. Beide Mannschaften schenken sich gerade im Mittelfeld keinen Zentimeter. So bleiben Torchancen Mangelware. Karlsruhe muss sein Glück über Standards suchen, spielt selbige aber bislang zu unpräzise aus.

Karlsruher SC gegen Erzgebirge Aue
  • Spielende 1. Halbzeit
45.+1 

Es ist Halbzeit. Mit einem torlosen Remis gehen wir in die Katakomben.

45. 

Eine Minute wird im ersten Durchgang nachgespielt.

  • Fabian Kalig
    AusgewechseltCalogero RizzutoFC Erzgebirge AueRizzuto hat Probleme mit dem Oberschenkel. Das sieht nicht gut aus und Drews zögert auch gar nicht lange. Kalig ersetzt den Außenspieler.
  • Fabian Kalig
    EingewechseltFabian KaligFC Erzgebirge Aue
43. 

Rizzuto hat Probleme mit dem Oberschenkel. Das sieht nicht gut aus und Drews zögert auch gar nicht lange. Kalig ersetzt den Außenspieler.

  • Malcolm Cacutalua
    Gelbe KarteMalcolm CacutaluaFC Erzgebirge AueCacutalua hält Pourié im Zweikampf. Für dieses eher harmlose Vergehen zückt Stegemann erneut gelb. Die Verteilung der Karten stößt den Auern hier bisher etwas auf.
41. 

Cacutalua hält Pourié im Zweikampf. Für dieses eher harmlose Vergehen zückt Stegemann erneut gelb. Die Verteilung der Karten stößt den Auern hier bisher etwas auf.

39. 

Nach einem Einwurf steht Mehlem plötzlich frei und kann aus 15 Metern abziehen. Noch leicht abgefälscht ist das trotzdem keine Aufgabe für Männel, der sicher zupackt.

37. 

Cacutalua mit einem schönen Flankenwechsel auf Rizzuto. Föhrenbach hat sich zunächst verschätzt, klärt dann aber doch noch zur Ecke.

35. 

Bei der Lufthoheit von Gordon und Pisot im Spiel ist es auffällig, wie wenig Kapital die Gastgeber daraus bei Standards schlagen können.

32. 

Die Freistöße sind auf beiden Seiten ganz schwach. Meist bleiben die Bälle schon flach am ersten Abwehrspieler hängen.

30. 

Stegemann muss aufpassen. Auch Bader hätte nach einem harten Foul an Fandrich eine Karte verdient gehabt, doch auch hier passiert nichts.

27. 

Fandrich lässt gegen Pisot den Fuß stehen. Das ist sicherlich auch eine Gelbe Karte, doch auch hier bleibt Stegemann weiter sehr großzügig.

25. 

Schleusener zieht aus 15 Metern ab und trifft ausgerechnet Pourié, der den Versuch damit blockt. Männel wäre aber wohl auch da gewesen.

23. 

Es wird hitziger. Riese und Schleusener geraten aneinander. Stegemann versucht es weiter verbal.

20. 

Der folgende Freistoß von Riese wird in den Strafraum verlängert. Kempe steigt hoch uns setzt einen starken Fallrückzier an. Nur knapp ein Meter fehlt zur Gasteführung.

19. 

Auf der Gegenseite tritt Thiede Bertram an den Knöchel. Stegemann verzichtet hier auf geld, versucht die Gemüter zu beruhigen.

  • Nicolai Rapp
    Gelbe KarteNicolai RappFC Erzgebirge AueRapp holt sich bei einem taktischen Foul im Mittelfeld gegen Muslija eine ganz frühe Gelbe Karte ab.
17. 

Rapp holt sich bei einem taktischen Foul im Mittelfeld gegen Muslija eine ganz frühe Gelbe Karte ab.

15. 

Erstmals Aufregung im Wildpark. Stegemann pfeift einen Zweikampf von Schleusener nicht ab, ahndet dann jedoch einen Schubser von Pisot gegen Nazarov - alles richtig so.

13. 

Viel Platz für Nazarov auf rechts. Die Flanke ist für Köpke gedacht, landet jedoch in den Armen von Uphoff im Tor des KSC.

10. 

Aue verteidigt einen seitlichen Freistoß sehr hoch. Das zeigt Wirkung. Wanitzek spielt den Ball genau in die Füße der Auer.

8. 

Gordon hat Probleme und rutscht bei einem Befreiungsschlag aus. Der Innenverteidiger hat aber viel Glück, dass Nazarov damit nicht gerechnet hat.

5. 

Der KSC macht Druck. Wanitzek schließt aus 25 Metern ab, wird aber noch geblockt - dennoch guter Auftakt der Badener.

3. 

Erster Konter der Hausherren. Schleusener wird auf die Reise geschickt und legt dann für Thiede ab. Dessen Rechtsschuss aus 20 Metern ist kein Problem für Männel.

  • 1. Halbzeit
1. 

Los geht es. Der Ball rollt im Wildpark.

18:14 

Auf der Tribüne fiebert übrigens auch Schalke-Trainer Domenico Tedesco mit. Der Trainer des Vize-Meisters war letzte Saison noch für Erzgebirge Aue an der Linie tätig.

18:13 

Es ist angerichtet. Angeführt von Schiedsrichter Sascha Stegemann betreten die beiden Teams den Rasen.

18:11 

Der Wildpark ist voll.

18:09 

Aue-Trainer Hannes Drews vertraut auf folgende Startformation.

18:07 

Mit Pourié als einzige Spitze agiert der Gastgeber heute im Wildpark.

18:05 

Ähnliche Patzer wie in Damstadt können heute nicht passieren, denn die Torlinientechnik ist im Gegensatz zur Partie in der 2. Liga heute im Einsatz - für Aue zunächst ein schwacher Trost.

17:57 

Der KSC seinerseits hat mit der Relegation bereits schlechte Erfahrungen gemacht, unterlag dem HSV 2015 unglücklich, beim Versuch in die Bundesliga aufzusteigen.

17:52 

Das liegt in erster Linie an den unglücklichen Umständen der Niederlage des FC Erzgebirge in Darmstadt. Aue legte wegen "drei groben Fehlentscheidungen" sogar Protest gegen die Spielwertung ein, der DFB schmetterte diesen jedoch ab.

17:48 

Nachdem Wolfsburg und Kiel gestern vorgelegt haben ziehen der KSC und Aue heute nach. Vor allem für die Sachsen ist die Ehrenrunde ein harter Schlag.

17:44 

Hallo und herzlich willkommen zur Relegation der 2. und 3. Liga. Tim Neuenfeldt freut sich, Euch das Aufeinandertreffen des Karlsruher SC gegen Erzgebirge Aue im Ticker begleiten zu dürfen. Bis zum Anpfiff um 18:15 Uhr gibt es hier alles Wissenswerte rund um die Begegnung. Viel Spaß!