Fußball
Serie A

Zwei Ex-Bundesliga-Stars erledigen die Roma

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Çalhanoglu, Rebic - Milan-Roma - Serie A 2019/2020 - Imago

Fotocredit: Imago

VonTobias Forstner
28/06/2020 Am 17:15 | Update 28/06/2020 Am 17:53

Der AC Mailand hat am 28. Spieltag der Serie A im Heimspiel AS Rom am Ende klar mit 2:0 (besiegt. Die späten Tore erzielten zwei Altbekannte aus der Bundesliga: Ante Rebic (76., ehemals Eintracht Frankfurt) und Hakan Calhanoglu (89., Elfmeter, Hamburger SV und Bayer Leverkusen). Milan, jetzt Tabellensiebter in Italien, ist seit dem Restart nach der Corona-Pause noch ungeschlagen.

So lief das Spiel:

Die Roma war in einer relativ ereignisarmen ersten Halbzeit das etwas aktivere Team. Sie kam viermal zum Abschluss, viel Zwingendes war aber nicht dabei. Ihre beste Chance hatte sie in der 21. Minute, als Edin Džeko nach einer Kluivert-Flanke aus aussichtsreicher Position an den Außenpfosten köpfte.

Bundesliga

Schon für Milan? Rangnick buhlt um RB-Wunschstürmer Rashica

VOR 9 STUNDEN

Der Gastgeber erarbeitete sich hingegen lediglich zwei Abschlüsse, beide Male wurde der Ball nicht aufs Tor platziert.

Milan bot nach dem Seitenwechsel eine deutliche Leistungssteigerung. Die Mannschaft von Trainer Stefano Pioli spielte geradlinig nach vorne, vergab zunächst aber einige Chancen. Die AS Rom wirkte mit fortschreitender Dauer zunehmend kraftlos und leistete sich einige Unachtsamkeiten sowie individuelle Fehler.

In der Schlussviertelstunde gingen die Mailänder verdient in Führung. Davide Zappacosta mit einem haarsträubenden Fehlpass auf Ante Rebić, der zu Lucas Paquetá spielte. Dieser bediente Alexis Saelemaekers per Diagonalball. Der junge Belgier gab direkt nach innen, wo Franck Kessié aus sechs Metern per Seitfallzieher am abwehrenden Keeper Antonio Mirante scheiterte. Der Abpraller landete bei Rebić, der im ersten Versuch aus kurzer Distanz vergab, jedoch erneut an das Spielgerät kam und dieses zum 1:0 im Kasten unterbrachte (76.).

Eine Antwort der Hauptstädter blieb aus. Kurz vor Schluss machten die Rossoneri dann alles klar. Theo Hernández drang mit hohem Tempo in die linke Strafraumhälfte ein, wo er von Chris Smalling gefällt wurde. Der Referee zeigte zu Recht auf den Elfmeterpunkt. Hakan Çalhanoğlu trat zum Strafstoß an und hämmerte halbhoch zum 2:0-Endstand ins linke Eck (89.). Mirante ahnte die Seite zwar, konnte den Einschlag aber nicht verhindern.

Der Tweet zum Spiel:

Die AC Mailand fuhr erstmals seit 2004, als sie noch von Carlo Ancelotti trainiert wurde, in der Serie A zwei Heimsiege in Folge gegen die Roma ein.

Das fiel auf: Alte Bekannte aus der Bundesliga

Wer in den vergangenen Jahren die Bundesliga verfolgte, dem fiel auf, dass bei der Partie zwischen Milan und der Roma einige bekannte Gesichter aus Deutschlands höchster Spielklasse zu sehen waren. Auf Mailänder Seite starteten Simon Kjær (VfL Wolfsburg), Çalhanoğlu (Hamburger SV, Bayer 04 Leverkusen) sowie Rebić (Eintracht Frankfurt - von der er ausgeliehen ist), bei der Roma Henrich Mchitarjan (Borussia Dortmund) und Džeko (VfL Wolfsburg).

Die Statistik: 44

Rebić erlebt ein bisher tolles Fußballjahr 2020. Der kroatische Nationalspieler befindet sich in Topform. Er erzielte seit Januar acht der 18 Mailänder Treffer in der Serie A, was in diesem Zeitraum einen herausragenden Toranteil von 44 Prozent ausmacht.

Das könnte Dich auch interessieren: Sehenswerter Ribéry-Treffer reicht nicht: Lazio dreht Partie gegen Florenz

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Flick voll des Lobes: "Unglaublich, was die Mannschaft erreicht hat"

00:00:52

Serie A

Aus 0:2 mach 4:2! Milan schockt Juve

GESTERN AM 21:44
Serie A

Mailand-Wechsel perfekt? Rangnick äußert sich zu den Gerüchten

GESTERN AM 11:25
Ähnliche Themen
FußballSerie AAC MailandAS Rom
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen