Der 51-jährige Conte (Vertrag bis 2022) hatte seine Zukunft nach dem 2:3 gegen den FC Sevilla in Köln am vergangenen Freitag offen gelassen. "Es war eine sehr schwierige Saison, in jeder Hinsicht werden wir die beste Entscheidung zum Wohle von Inter treffen", hatte der ehemalige italienische Nationaltrainer erklärt.

Bundesliga
Reus muss sich hintenanstellen: Der BVB kann's auch ohne Captain
25/08/2020 AM 13:13

Conte hatte erst im vergangenen Sommer den Trainerposten beim 18-maligen italienischen Meister übernommen und die zuletzt strauchelnden Mailänder zu ihrer besten Saison seit zehn Jahren geführt.

Dennoch hatte Conte die chinesische Klubführung um Präsident Steven Zhang nach dem letzten Ligaspiel Anfang August harsch kritisiert und damit die Abschiedsgerüchte genährt. "Ich glaube nicht, dass die Arbeit der Spieler anerkannt worden ist, und ich glaube nicht, dass meine Arbeit anerkannt worden ist", sagte er damals. "Wir haben alle nur sehr wenig Schutz vom Klub erhalten, absolut gar keinen. Ein großer Klub sollte sein Spieler mehr schützen."

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Das könnte Dich auch interessieren: Transfer-News vom Dienstag: Bayern-Star steht bei PSG auf der Wunschliste

(SID)

Ministerpräsident Söder schwärmt: "Eine der beeindruckendsten Bayern-Mannschaften"

Champions League
Der unheimliche Herr Flick: Kovac widerlegt, Pep komplettiert
24/08/2020 AM 15:24
Champions League
Neue alte Supermacht: Warum Bayern jetzt erst so richtig loslegt
24/08/2020 AM 09:20