Fußball
Serie A

Serie A startet wieder: Hier war Deutschland Vorbild

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Cristiano Ronaldo

Fotocredit: Getty Images

VonEurosport
19/06/2020 Am 15:04 | Update 19/06/2020 Am 15:04

Das von der Coronakrise arg gebeutelte Italien beginnt wieder mit Spielen in der Serie A. Das Hygienekonzept ist streng und orientiert sich stark an der Bundesliga. Alle Spieler müssen sich vor jedem Auftritt auf das Virus testen lassen. Maximal 300 Personen sind im Stadion zugelassen. Eine komplette Quarantäne des Teams bei positiven Fällen ist allerdings vom Tisch.

"Sicherheit zuerst" - die italienische Serie A nimmt mit einem strengen Maßnahmenkatalog den Spielbetrieb am Wochenende wieder auf. Die Hygienestandards, die die Deutsche Fußball Liga (DFL) in der Bundesliga mit Erfolg praktiziert, dienen dabei als Vorbild.

Maximal 300 Personen, inklusive Klubmitarbeiter, Journalisten und Fotografen, werden bei den Geisterspielen im Stadion zugelassen. Alle Akteure müssen sich wiederholt auf das Virus testen lassen, ehe sie auflaufen dürfen, und vor dem Anpfiff wird nochmals die Körpertemperatur gemessen. TV-Interviews können nur bei Berücksichtigung des Abstands umgesetzt werden, Gruppenfotos sind nicht erlaubt.

Bundesliga

Hoeneß: Bayerns Titel "die sportlich fairste Meisterschaft"

19/06/2020 AM 09:29

Die italienische Regierung hatte am Donnerstagabend die Richtlinien für den Fall positiver Coronatests im Fußball gelockert. Demnach muss nicht mehr die gesamte Mannschaft eines Erst- oder Zweitligisten in eine zweiwöchige Quarantäne, sollte bei einem Spieler das Coronavirus nachgewiesen werden. Damit will die Politik verhindern, dass es im Fall positiv getesteter Spieler zu einem neuen Abbruch der Meisterschaft kommt.

Nachholspiele stehen an

Drei Monate Lockdown haben allerdings auf dem Apennin Spuren hinterlassen, Italien war mit am härtesten von der Corona-Pandemie getroffen worden. Knapp 240.000 Infizierte und mehr als 34.000 Tote verzeichnete das Land des viermaligen Weltmeisters.

Am Samstag und Sonntag stehen vier Ende Februar ausgefallene Partien des 25. Spieltags auf dem Programm. So tritt unter anderem Atalanta Bergamo, der Klub von Robin Gosens, gegen Sassuolo Calcio an. Für die lombardische Stadt Bergamo, in der Tausende Menschen dem Coronavirus zum Opfer fielen, bedeutet die Wiederaufnahme des Spielbetriebs eine Rückkehr zur Normalität.

"Ich möchte eine Lanze für ihn brechen": Nagelsmann verteidigt Werner

00:01:44

Auf der Trainerbank Atalantas sitzt Trainer Gian Piero Gasperini, der selbst an COVID-19 erkrankte und inzwischen genesen ist. Insgesamt sind noch zwölf Runden zu absolvieren, ab Montag beginnt dann die erste komplette Runde mit allen Klubs. Gespielt wird während dieser sechs Wochen fast täglich. Insgesamt 124 Matchs sind bis zum 2. August zu bestreiten, gespielt wird um 17:15, 19:30 und 21:45 Uhr.

Spannendes Duell um Meisterschaft

Der Kampf um den Scudetto verspricht auf jeden Fall Spannung. Es gibt ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Serienmeister Juventus Turin und Lazio Rom - ein einziger Punkt trennt beide Teams.

Die Alte Dame aus Turin, Klub von Superstar Cristiano Ronaldo, muss die Enttäuschung der Niederlage im Pokalfinale gegen SSC Neapel am Mittwoch verkraften und setzt sich die Eroberung des neunten Scudetto in Folge als Mindestziel für eine nicht besonders brillante Saison. Lazio wittert die Chance, 20 Jahre nach seinem letzten Scudetto wieder den Titel zu erobern.

"Uns steht ein Ende der Meisterschaft bevor, in der wir Geschichte schreiben können. Wir haben einen Traum, für den wir hart gearbeitet haben, und wir werden bis zur letzten Sekunde um den Titel kämpfen", sagte Lazios Sportdirektor Igli Tare.

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Das könnte Dich auch interessieren: Mit Bayern-Jeansjacke in der Südkurve: Streich outet sich als ehemaliger Bayern-Fan

(SID)

Angebote aus dem Ausland: Abschied eines Triple-Helden bei Bayern bahnt sich an

00:02:06

Bundesliga

Nach Transferaussage: Auch Rummenigge kritisiert Müller

19/06/2020 AM 07:22
Champions League

Der große Champions-League-Check: Zwei ganz klare Favoriten

VOR 2 STUNDEN
Ähnliche Themen
FußballSerie ALazio RomJuventus Turin
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen