Zwischen Gómez und Bergamo-Trainer Gian Piero Gasperini soll es Medienberichten zufolge bereits Anfang Dezember gekracht haben. Auslöser des Streits war offenbar das Champions-League-Spiel gegen den FC Midtylland (1:1). Der 32-Jährige sollte demnach zur Pause die Position wechseln, dies wollte der Stürmer aber scheinbar nicht. Für ihn wurde daraufhin Josip Ilicic ins Spiel gebracht.

Bereits am vergangenen Wochenende gegen AC Florenz (3:0) saß der Argentinier nur auf der Bank.

Bundesliga
Terzic sieht noch Luft nach oben: "Potenzial, uns spielerisch zu verbessern"
17/12/2020 AM 12:47

Am Montag äußerte sich Gómez, der nur "Papu" genannt wird, in seiner Instagramstory und schrieb: "Ich wollte euch nur mitteilen, dass ihr die Wahrheit erfahren werdet, wenn ich gehe. Ihr kennt mich und die Person, die ich bin. Ich liebe euch."

Gómez spielt seit 2014 für Atalanta Bergamo und hat noch einen Vertrag bis 2022. Ob er diesen auch erfüllen wird, bleibt abzuwarten. Durch seine Aktion gestern heizte Gómez die Spekulationen über einen möglichen Abschied jedenfalls an.

Das könnte dich interessieren: Bayern vor dem Top-Spiel: Alles aufs Notstromaggregat

Pirlo nimmt Ronaldo in Schutz: "Champions vergeben Elfmeter"

Premier League
Bis zu 20 Spielerwechsel? England prüft offenbar Experiment
17/12/2020 AM 10:44
Bundesliga
Drei Dinge, die auffielen: Bayrische Lebensversicherung
17/12/2020 AM 00:03