Schon am Montag hatte Cristiano Ronaldo mit seinem Saisonfazit-Post auf Instagram für Aufregung gesorgt und die Abschiedsgerüchte weiter angeheizt.
Ronaldo schrieb nach dem letzten Spieltag in der Serie A über die Erfolge in dieser Saison: "Der italienische Supercup, der italienische Pokal und die Auszeichnung zum Top-Scorer der Serie A erfüllen mich mit Glück, vor allem weil es sehr schwer ist, dies zu erreichen, zumal in einem Land, in dem man nichts einfach so gewinnt."
Und weiter: "Mit diesen Erfolgen habe ich ein Ziel erreicht, das ich mir seit meiner Ankunft in Italien gesetzt habe: Die Meisterschaft, den Pokal und Supercup zu gewinnen und der beste Spieler und der beste Top-Scorer in diesem großartigen Land zu werden, das enorm starke Spieler, große Vereine und eine ganz eigene Fußballkultur besitzt."
Bundesliga
Gesundheitliche Probleme: Klose sagt DFB vorerst ab
27/05/2021 AM 16:37
Manch einer interpretierte in diese Zeilen, dass Ronaldo Juventus trotz eines Vertrags bis 2022 verlassen wird, da er ja anscheinend alle seine Ziele in Italien bereits erreicht hat.

Rückkehr zu ManUtd, Real - oder doch zu Sporting?

Zudem gab es zuletzt immer wieder Spekulationen, dass der 36-Jährige möglicherweise zu Manchester United oder Real Madrid zurückkehren könnte.
Auch ein Wechsel zu seinem Jugendklub Sporting Lissabon stand im Raum. Angeblich soll aber auch der Paris Saint-Germain an Ronaldo interessiert sein.
Konkret zu seiner Zukunft geäußert hat sich Ronaldo allerdings noch nicht.

DIE GROSSEN OLYMPIA-GESCHICHTEN - der Eurosport-Podcast

Alle Folgen der Olympia-Geschichten findet Ihr auf Spotify, Apple Podcast oder der Plattform deiner Wahl
Das könnte Dich auch interessieren: Umbruch auf drei Ebenen: Bayerns gewagter Schritt

"Fußball, Fußball, Fußball": Guardiola erzählt witzige Tuchel-Anekdote

Bundesliga
Hoeneß: Flicks Wechsel-Wunsch hat Bayern überrascht
27/05/2021 AM 13:54
Bundesliga
Van Bommel vor Unterschrift in Wolfsburg
27/05/2021 AM 12:36