"Ribéry schafft ein Meisterwerk und zeigt wieder einmal, was man mit Talent und Erfahrung alles leisten kann", kommentierte die "Gazzetta dello Sport". "Ribéry ist ein Phänomen, und sein Tor ist ein Juwel von unschätzbarem Wert", urteilte "Tuttosport". "Fantastischer Ribéry, sein Tor ist ein Beispiel für Energie und Kreativität", schrieb der "Corriere dello Sport".
Lob erntete der 37-Jährige auch von seinem Trainer Cesare Prandelli. "Franck ist unser Emblem, unser wichtigster Spieler. Die schwierige Phase ist für ihn vorbei. Er ist eine Persönlichkeit, die der Mannschaft Energie und Schwung verleiht", sagte Prandelli.
Das Tor beflügelt Franck Ribéry, der laut italienischen Medien jetzt über eine Vertragsverlängerung mit dem toskanischen Klub nachdenken soll. Zuletzt kursierten Spekulationen über eine mögliche Trennung, nachdem der Verein den Russen Alexander Kokorin von Spartak Moskau verpflichtet hatte.
Bundesliga
Zwei Bayern-Stars bei Corona-Tests positiv: "Fehlen wochenlang"
29/01/2021 AM 12:45
Ribéry war nach zwölf Jahren bei Bayern München 2019 nach Italien gewechselt. Zuletzt aber wurde er immer wieder von Verletzungen ausgebremst.
Das könnte Dich auch interessieren: Kampf um Bayerns Mega-Talent: Der Ball liegt bei Musiala
(SID)

Flick erklärt: Diese Rollen haben Müller und Hernández

Bundesliga
Schwieriger Spagat beim BVB: An welchen Stellschrauben dreht Terzic?
29/01/2021 AM 10:09
Bundesliga
Transfer-News vom Freitag: Pochettino lockt Ramos zu PSG
29/01/2021 AM 08:51