Die Affäre, in der besonders mehrere wechselhafte Testresultate bei Lazios Stürmerstar Ciro Immobile aufgefallen waren, sorgt seit Ende Oktober für Aufsehen.
Im Fokus der Ermittlungen steht die Frage, ob Lotito einen befreundeten Chef eines Labors in Avellino zur Vertuschung positiver Ergebnisse angestiftet hat.
Denn einige Spieler, die laut dem von Lazio beauftragten süditalienischen Labor negativ getestet wurden, wiesen vor den Champions-League-Spielen gegen den FC Brügge und Zenit Sankt Petersburg durch ein Labor der UEFA positive Testergebnisse auf.
Premier League
Tuchel jagt angeblich Bundesliga-Stars von Bayern und Gladbach
19/02/2021 AM 06:57
Die nun ermittelnde Staatsanwaltschaft erklärte, es bestehe der Verdacht, dass Lazio-Verantwortliche acht positive Corona-Fälle vor dem Spiel gegen Brügge am 28. Oktober nicht den notwendigen Gesundheitsbehörden mitgeteilt haben. Unter anderem Immobile sei trotz eines positiven Coronatests in einem Spiel der Serie A aufgelaufen.
Wie die italienische Zeitung "Gazzetta dello Sport" berichtet, droht den Römern sogar der Zwangsabstieg in die zweite Liga. Möglich seien auch eine Geldstrafe oder Punktabzug. In der Champions League trifft Lazio Rom am kommenden Dienstag im Achtelfinalhinspiel auf Titelverteidiger FC Bayern München (ab 21:00 Uhr im Liveticker).
Das könnte Dich auch interessieren: Özil-Avatar bringt Traumsumme ein
(mit SID)

Die Überflieger im Vergleich: Haaland auf den Spuren von Mbappé

Europa League
Götze muss zittern, Spurs souverän - Milan verspielt Sieg
18/02/2021 AM 23:28
Bundesliga
Der König und sein Thronfolger? Brisantes Duell zwischen Lewandowski und Silva
18/02/2021 AM 18:02