Der 39-Jährige erklärte, zunächst gelassen an die Sache herangegangen zu sein. "Das Virus hat die ganze Welt befallen, eine große Tragödie und jetzt ist es bei mir angekommen. Ich war zu Hause und wartete darauf, was passiert", sagte er.

Die Symptome seien zum Glück nur leicht gewesen. "Ich hatte Kopfschmerzen, nicht sehr stark, aber nervig – das war hart. Ich habe auch ein bisschen den Geschmackssinn verloren", sagte Ibrahimovic.

Ligue 1
Tuchel offenbar bei PSG entlassen - Nachfolger steht schon bereit
24/12/2020 AM 11:17

Härter sei für den Offensivspieler aber die Ungewissheit gewesen. "Du beobachtest dich und stellst dir alle möglichen Krankheitssymptome vor, auch die, die du gar nicht hast. Du leidest an dem, was du spürst und an dem, was du denkst zu spüren", gestand er.

Zudem habe die Situation, nichts tun zu können, an ihm gezehrt: "An einem gewissen Punkt fing ich an mit der Wohnung zu sprechen und ich gab den Wänden Namen", sagte er.

Das könnte Dich auch interessieren:Real muss offenbar monatelang auf Offensivstar verzichten

Da war Tuchel noch Trainer: PSG fertigt Straßburg ab

Serie A
Kurioser Kauf: Ibrahimovic erwirbt riesengroßes Waldstück
29/12/2020 AM 15:07
Europa League
Spurs zittern sich weiter - Arsenal stürmt vor Fans zum Gruppensieg
03/12/2020 AM 20:14