Di Francesco, ehemals Trainer von US Sassuolo und AS Rom, war bereits in der vergangenen Saison von US Cagliari nach 16 Spielen in Serie ohne Sieg entlassen worden.
Der 52-Jährige war im Juni beim Tabellenzehnten der abgelaufenen Saison zum Nachfolger von Ivan Juric ernannt worden und hatte einen bis 2023 laufenden Vertrag unterzeichnet. Zu den Kandidaten für die Nachfolge zählen Claudio Ranieri, Beppe Iachini und Igor Tudor.
Cagliari trennte sich von Semplici, der seit Februar den Klub aus Sardinien coachte und am Ende der vergangenen Saison dem Verein den Verbleib in der Serie A beschert hatte. Nach drei Spieltagen hat Cagliari aber nur einen einzigen Punkt erobert und belegt Tabellenplatz 17. Als mögliche Nachfolger Semplicis gelten Diego Lopez, Walter Mazzarri oder Beppe Iachini.
Bundesliga
Wirtz heiß begehrt: Topklubs jagen offenbar Bayer-Youngster
14/09/2021 AM 11:48
Das könnte Dich auch interessieren: Kuntz soll offenbar türkischer Nationaltrainer werden
(SID)

Nagelsmann warnt: "Barça ohne Messi nicht zwingend schlechter"

Bundesliga
Ein zweiter Neymar? Stars schwärmen von Musiala
14/09/2021 AM 10:44
La Liga
Liga-Präsident: Real kann sich Haaland und Mbappé leisten
14/09/2021 AM 09:58