Der Andrang blieb sogar etwas hinter den Erwartungen zurück, da 85.000 Zuschauer den Melbourne Cricket Ground (MCG) hätten füllen dürfen. Die Behörden erlaubten beim "Footy"-Match eine 85-prozentige Auslastung, nachdem sich die Australian Football League (AFL) ein volles Stadion mit 100.000 besetzten Plätzen gewünscht hatte. Am Ende waren 78.311 Besucher da.
Australien und Neuseeland haben seit dem Corona-Ausbruch schon mehrfach größere Zuschauermengen zugelassen, da das Virus in den Ländern gut beherrscht wird.
Im November kamen in Brisbane zum Finale der Rugby League 49.000 Fans. Ein Länderspiel zwischen Gastgeber Neuseeland und Australien einen Monat zuvor sahen 46.000 Zuschauer im Stadion. An den ersten fünf Spieltagen im Aussie Rules Football kamen im Schnitt 28.233 Besucher.
Bundesliga
Drei Dinge, die auffielen: Dortmund hat verstanden
24/04/2021 AM 21:34
Das könnte Dich auch interessieren: Rummenigge kündigt zeitnahe Entscheidung in Flick-Frage an
(SID)

Klopp schiebt Frust: "Brauche Zeit, um wütend zu sein"

Bundesliga
Vertrag vorzeitig verlängert: Dortmund bindet Mittelfeld-Star
VOR EINER STUNDE
WM-Qualifikation
"Kann einem angst und bange werden": Bierhoff schlägt Nachwuchs-Alarm
VOR 2 STUNDEN