Nach der 0:2-Niederlage im jüngsten Test gegen Athletic Bilbao hat der BVB am Freitag eindrucksvoll zurückgeschlagen. Das Team von Trainer Marco Rose setzte sich im finalen Vorbereitungsspiel im österreichischen Altach gegen den FC Bologna 3:0 (3:0) durch.
Giovanni Reyna (24.), Lennard Maloney (42.) und Steffen Tigges (45.) erzielten die Tore für die überlegenen Dortmunder. Mit dem Halbzeitpfiff ergoss sich ein starker Regenschauer über dem Spielfeld, der zu einer knapp zehn minütigen Verzögerung führte.
Die Borussia ließ sich davon nicht beeindrucken und zeigte sich auch im zweiten Abschnitt nach dem einwöchigem Trainingslager in Bad Ragaz/Schweiz in guter Form. Am Samstag geht es für den BVB um Trainer Marco Rose zurück nach Dortmund.
Premier League
Solskjaer vor dem Aus: ManUtd kontaktiert offenbar Conte
VOR 2 STUNDEN
Der Ticker zum Nachlesen.

Endstand: Borussia Dortmund - FC Bologna 3:0

90.Minute: Das Spiel ist aus

Pünktlich wird die Partie hier abgepfiffen. Am Ende gewinnt der BVB mehr als verdient mit 3:0 gegen den FC Bologna.

89.Minute: Wieder wird Moukoko in Szene gesetzt

Brandt macht auf der rechten Außenbahn einige Meter und geht an seinem Gegenspieler vorbei. Er bedient Moukoko rechts im Sechzehner, der gegen mehrere Gegenspieler ins Dribbling geht. Die ersten zwei kann er aussteigen lassen, aber der Dritte ist dann einer zu viel. Der Ball wird geklärt.

87.Minute: Weitere Wechsel beim BVB

Kurz vor dem Ende nimmt Rose Schulz vom Feld. Dafür kommt der junge Rothe ins Spiel. Außerdem wird Kleine-Bekel Maloney ersetzen.

84.Minute: Mal wieder ein Abschluss

Der vorhin eingewechselte Raimondo kommt aus der zweiten Reihe zum Abschluss. Der junge Angreifer geht mit Tempo auf Maloney zu und versucht es dann mit einem Schuss aufs rechte Eck. Sein Versuch aus 17 Metern geht jedoch knapp vorbei.

80.Minute: Noch 10 Minuten

Noch zehn Minuten sind regulär zu spielen und der BVB lässt hier weiterhin nichts anbrennen. Bologna konnte auch im zweiten Durchgang keine wirklichen Großchancen für sich verbuchen und hatte hinten immer wieder Probleme. Das Einzige, was man den Dortmundern vorwerfen könnte, wäre die Chancenverwertung.

78.Minute: Lattentreffer beim BVB

Reus bekommt den Ball in der Zentrale zugespielt und fackelt gar nicht lange. Der Kapitän legt sich das Leder einmal zurecht und hält dann aus 20 Metern drauf. Der Keeper reagiert erst gar nicht und hat Glück, dass er nur gegen die Latte prallt.

75.Minute: Ein weiterer Wechsel beim BVB

Diese starke Vorarbeit war die letzte Aktion von Reyna in diesem Spiel. Gürpüz kommt für den US-Amerikaner aufs Feld.

74.Minute: Der nächste Abschluss für Moukoko

Reyna bekommt den Ball in der eigenen Hälfte und setzt sich dort stark gegen drei Gegenspieler durch. Anschließend treibt er das Leder nach vorne und geht bis in die gegnerische Hälfte. Er schickt Moukoko über links auf die Reise, der direkt aus halb linker Position abzieht. Sein Versuch aus 15 Metern geht jedoch knapp links vorbei.

71.Minute: Die nächste Gelegenheit für den BVB

Moukoko erobert das Leder vor der Mittellinie und leitet den Angriff selber ein. Er marschiert in Richtung Sechzehner und könnte nach rechts abgeben, wo sich Reus freigelaufen hat. Der junge Mittelstürmer sucht aus 18 Metern jedoch selber den Abschluss, wird jedoch geblockt.

69.Minute: Rose wechselt doppelt

Beim BVB gehen Haaland und Dahoud vom Feld. Dafür kommen Kamara und Pasalic ins Spiel.

65.Minute: Die erste Gelbe Karte der Partie

Maloney holt sich hier die erste Gelbe Karte der Partie ab. Mit einem taktischen Foul unterbindet er einen Konter und sieht dafür zurecht Gelb.

64.Minute: Die nächste Großchance für den BVB!

Schulz sorgt für Gefahr durch einen Einwurf. Der Außenverteidiger wirft das Leder zwischen die gegnerischen Spieler, wo Reus sich den Ball schnappt und zur Grundlinie durchgeht. Er legt noch einmal ab für Haaland, der direkt aus 15 Metern abzieht. Der Norweger verfehlt das linke Eck jedoch knapp.

62.Minute: Bologna wechselt komplett durch, beim BVB kommt Moukoko

Der FC Bologna schwingt noch einmal den kompletten Wechsel-Hammer und führt acht Wechsel durch. Bardi steht nun für Skorupski im Tor. Außerdem ersetzt Mbaye Silvestre, Binks kommt für Soumaoro. Pagliuca kommt für Sansone, Casadei für Schouten und Denswil kommt für Bonifazi. Annan wird Dijks ersetzen und Urbanksi kommt für Vignato.
Marco Rose bringt hingegen nur Moukoko ins Spiel, dafür geht Tigges runter.

59.Minute: Die erste Bewährungsprobe für Kobel

Sansone wird auf dem linken Flügel angespielt und verschafft sich mit einem kurzen Dribbling etwas Platz. Aus gut 25 Metern hält der Italiener drauf und prüft den schweizer Schlussmann zum ersten Mal. Kobel hat allerdings keine Probleme und greift sicher zu.

57.Minute: Das muss eigentlich Elfmeter geben!

Die Dortmunder kontern über die linke Seite. Reus spielt einen langen Pass mit dem Außenrist auf dem linken Flügel, wo Haaland seinen Gegenspieler davon eilt. Er geht bis zur Grundlinie durch und flankt dann rechts in den Sechzehner, wo Passlack mitgelaufen ist. Der Torhüter stürmt jedoch aus seinem Kasten und grätscht in den Ball mit offener Sohle rein. Der Pole spielt zwar den Ball, trifft danach aber Passlack, der kurz darauf behandelt werden muss. Der Schiedsrichter entscheidet jedoch nur auf Einwurf. Für Passlack geht es aber vorerst weiter.

53.Minute: Die nächste Ecke für Bologna

Orsolini profitiert durch einen Stellungsfehler von Schulz und wird auf der rechten Außenbahn komplett frei angespielt. Der Italiener flankt anschließend flach in den Sechzehner, wo Papadopoulos jedoch gutes Positionsspiel beweist und am kurzen Pfosten zur Ecke klärt. Aus dieser ergibt sich jedoch nichts.

50.Minute: Behandlungspause

Das Spiel ist jetzt kurz unterbrochen, weil der gerade eingewechselte Kingsley nach dem Zweikampf mit Reyna liegen geblieben ist. Der Nigerianer ist beim Fallen unglücklich gegen das Bein des US-Amerikaners gekommen und blutet nun sehr stark im Gesicht. Nach kurzer Behandlung kann er aber erst mal weitermachen.

48.Minute: Fast das 4:0 für den BVB

Reyna erobert den Ball im Mittelfeld und marschiert in Richtung Sechzehner. Er bedient Brandt auf der linken Seite, der alleine in den Sechzehner eindringen kann und vor dem Keeper einen Lupfer versucht. Ob es ein Abschluss oder ein Zuspiel für Haaland war, kann man nicht wirklich sagen, jedoch hat Soumaoro aufgepasst und klärt vor dem Norweger. Reyna setzt am Elfmeterpunkt noch einmal zum Fallrückzieher an, doch er trifft das Leder nicht richtig und die Chance ist vorbei.

46.Minute: Weiter geht es in Altach

Die Partie ist wieder angepfiffen, der FC Bologna stößt an.

Halbzeit: Zwei Wechsel bei Bologna

Die Italiener wechseln zur Pause gleich zweimal und bringen einen neuen Stürmer auf den Platz. Van Hooijdonk wird Santander im Sturm ersetzen. Außerdem kommt Kingsley für Svanberg.

Halbzeit: Borussia Dortmund - FC Bologna 3:0

Der BVB war in den ersten 45 Minuten die durchweg dominante Mannschaft und führt hier auch in der Höhe verdient mit 3:0. Die Dortmunder laufen früh an, lassen quasi gar nichts zu und haben hinten raus auch ihre Chancen genutzt. Die Gäste aus Italien wissen momentan noch nichts dem entgegenzusetzen und konnten selbst in einer Phase, wo der BVB den Druck etwas gesenkt hatte, nicht zu Großchancen kommen. Kurz vor der Pause ist das Wetter drastisch umgeschwenkt, sodass es im Moment sehr stark regnet. Aufgrund des erhöhten Verletzungsrisikos und der schlechteren Platzverhältnisse werden im zweiten Durchgang vielleicht ein, zwei Gänge zurückgeschaltet. Es soll auch etwas später wieder angepfiffen werden, um 18:10 soll es weitergehen.

45.Minute: 3:0 für den BVB!

Kurz vor der Pause erhöht der BVB noch mal auf 3:0! Torschütze ist Tigges, der trotz des spontanen Wetterumschwungs und den dadurch schwierigen Platzverhältnissen seinen Treffer markieren kann. Dahoud macht aus dem Mittelfeld einige Meter und marschiert bis an die Sechzehnerkante vor. Durch zwei Gegenspieler wird er noch am Abschluss gehindert und Dijks klärt das Leder genau in die Beine von Tigges. Der Angreifer zieht direkt mit dem linken Fuß ab und trifft aus 14 Metern flach ins rechte Eck.

42.Minute: 2:0 für den BVB!

Nach einer Ecke von Brandt von der rechten Seite, der nicht richtig geklärt wird, kann Passlack das Leder im Mittelfeld kontrollieren. Er spielt den Ball nach links raus zu Reus, der direkt in den Sechzehner flankt. Dort steht Maloney komplett frei direkt hinter der Sechzehnerkante. Der junge Innenverteidiger köpft das Leder aus 15 Metern platziert ins linke Eck und erhöht auf 2:0.

40.Minute: Dortmund lässt es ruhiger angehen

Der BVB lässt es in den letzten Minuten etwas ruhiger angehen und gönnt sich eine kurze Pause von dem dauerhaften Anlaufen. Auch in der Offensive lassen sie das Leder eher noch mal durch die eigenen Reihen laufen, bevor er in den Lauf eines Spielers gespielt wird. Bologna kommt das natürlich etwas zu Gute, dennoch gibt es für die Italiener quasi keine nennenswerten Chancen.

35.Minute: Wieder inszeniert Reus einen Angriff

Der Kapitän der Borussia schnappt sich die Kugel auf der linken Außenbahn und verschafft sich mit einer Drehung viel Platz. Anschließend marschiert er mit Tempo in Richtung Sechzehner und spielt dort einen Doppelpass mit Haaland, der ihn direkt wieder bedient. Reus nimmt den Ball im vollen Lauf mit, doch er verspringt ihm leicht, sodass der rausstürmende Keeper sich die Kugel schnappen kann.

32.Minute: Bologna mit einer gefählrichen Ecke

Die Gäste aus Italien schlagen eine Ecke von der rechten Seite hoch auf den zweiten Pfosten, wo mehrere Spieler hochsteigen, doch das Leder nur in Richtung Elfmeterpunkt geklärt wird. Dort ist Dahoud zur Stelle und klärt per Befreiungsschlag.

29.Minute: Wieder ist der BVB gefährlich im Sechzehner

Schulz wird auf der linken Außenbahn angespielt und bedient Tigges direkt im Sechzehner. Der Angreifer macht den Ball stark fest und dreht sich um die eigene Achse. Er spielt das Leder anschließend auf den zweiten Pfosten, wo jedoch nur Dijks steht. Haaland hatte die Aktion missverstanden und sich auf den Elfmeterpunkt fallen lassen.

27.Minute: Das muss das 2:0 sein!

Brandt erläuft einen langen Ball auf den linken Flügel und spielt direkt in die Mitte zu Schulz. Der Außenverteidiger leitet direkt weiter zu Tigges, der direkt aus fünf Metern abzieht. Sein Versuch wird noch von Soumaoro abgefälscht und hoppelt in Richtung Torlinie. Dijks sprintet jedoch hinterher und schlägt das Leder in der letzten Sekunde von der Linie.

24.Minute: 1:0 für den BVB!

Dahoud schnappt sich das Leder links an der Mittellinie und macht einige Meter. Er chippt den Ball weiter zu Haaland, der vor dem Sechzehner einen Doppelpass mit Reyna spielt und über rechts in den Sechzehner eindringt. Skorupski stürmt aus dem Kasten und hindert den Norweger noch am Abschluss, doch Reyna steht perfekt und jagt den zweiten Ball aus elf Metern direkt unter die Latte.

21.Minute: Wieder eine Großchance!

Reus erobert das Leder in der eigenen Hälfte und trägt den Ball dann weit nach vorne. Er macht einige Meter gut und spielt dann einen starken Pass in den linken Lauf, wo Brandt die Kugel im Sechzehner direkt auf den zweiten Pfosten flankt. Dort steigt Haaland alleine hoch und köpft aufs Tor. Er versucht gegen die Laufrichtung des Keepers zu köpfen, doch der reagiert stark und pariert den Versuch in letzter Sekunde. Das muss eigentlich die Führung sein.

19.Minute: Dortmund erwischt den besseren Start

Vor allem im Vergleich zum Test in der Vorwoche präsentiert sich der BVB heute deutlich stärker. Sie spielen bislang dominant, lassen kaum Chancen zu und hätten selber schon in Führung gehen können. Bologna hat hier große Probleme, die dauerhaften Vorstöße der Borussia zu unterbinden und kann kaum durch Offensivaktionen für Entlastung sorgen.

16.Minute: Wieder geht die Fahne hoch!

Dahoud führt das Leder an der Mittellinie und sieht, dass Haaland startet. Er spielt einen starken Chip-Ball in den Lauf des Norwegers, der versucht, das Zuspiel zu kontrollieren. Das Leder verspringt ihm jedoch und der Keeper sich die Kugel schnappen, die Fahne des Assistenten ist allerdings ohnehin bereits oben.

14.Minute: Wieder der BVB gefährlich im Sechzehner

Haaland schnappt sich das Leder und marschiert mit großen Schritten in Richtung Sechzehner. Er bedient Reus in der Zentrale, der direkt zu Tigges weiterleitet. Der Angreifer bekommt das Leder in den Lauf gespielt und versucht es halb links im Sechzehner noch mal mit einer Hereingabe. Diese misslingt jedoch und landet in den Armen von Skorupski.

11.Minute: Der erste Vorstoß der Italiener

De Silvestri trägt das Leder über rechts in die gegnerische Hälfte und schlägt dann eine Flanke aus dem Halbfeld. Dahoud macht diese gefährlicher als sie ist, indem er den Kopf rein hält. Im Sechzehner steigen Santander und Papadopoulos zum Kopfballduell hoch, der Paraguayer kann sich jedoch durchsetzen. Der Kopfball des Angreifers geht jedoch klar rechts vorbei.

8.Minute: Der Ball zappelt im Netz, doch die Fahne geht hoch!

Brandt erobert auf der linken Außenbahn stark den Ball und bringt direkt Haaland in Szene. Der Norweger spielt einen Doppelpass mit Tigges und läuft halb links alleine auf den Torwart zu. Der Torjäger bringt den Ball natürlich flach im Tor unter, doch die Fahne geht zurecht hoch.

5.Minute: Wieder geht es über Schulz

Tigges behauptet das Leder im Mittelfeld und beweist dann eine gute Übersicht. Er schlägt den Ball auf die linke Außenbahn, wo Schulz den Pass im Sechzehner erläuft und direkt in die Mitte flankt. Dort findet er jedoch keinen Mitspieler.

4.Minute: Dortmund macht weiter Druck

Schulz wird auf der linken Seite in den Lauf geschickt und flankt direkt mit Effet in den Sechzehner. In der Mitte läuft Tigges ein, doch der Angreifer verpasst die Hereingabe.

1.Minute: Dortmund legt direkt los!

Reus treibt den Ball schnell nach vorne und marschiert durch die Zentrale. Er nimmt Reyna auf der rechten Seite mit und spielt einen starken Chip-Pass in den Lauf des Flügelspielers. Der US-Amerikaner spielt das Leder flach in den Sechzehner, wo zunächst Tigges verpasst und am zweiten Pfosten ist de Silvestri gerade so vor Haaland am Ball und klärt.

1.Minute: Los geht´s!

Es geht los in der Cashpoint-Arena in Altach. Borussia Dortmund führt den Anstoß aus.

Noch zu früh für Malen

Der holländische Neuzugang des BVB, Donyell Malen, der bereits vor drei Tagen seinen neuen Vertrag unterschrieb, ist heute noch nicht im Kader der Borussia. Malen wurde eigentlich als Nachfolger von Jadon Sancho verpflichtet und wird demnach für viele als neuer Flügelspieler gehandelt. Der holländische Nationalspieler hat aber den Großteil der letzten Saison in der Sturmspitze gespielt, wo beim BVB für gewöhnlich Erling Haaland zu finden ist. Dennoch sieht es stark danach aus, als würde der Neuzugang in Zukunft weiterhin in der Sturmspitze spielen, so setzt Marco Rose auch im heutigen Testspiel auf zwei Sturmspitzen, was bereits ein Wink mit dem Zaunpfahl für die kommende Saison sein könnte. Aktuell sie es sehr stark danach aus, als würde Donyell Malen in der Zukunft in der Sturmspitze zusammen mit Erling Haaland stürmen und nicht etwa auf den Flügel ausweichen.
Hier geht es zu einem Artikel über Donyell Malen:DONYELL MALEN KOMMT VON DER PSV EINDHOVEN

Die Aufstellungen

Marco Rose schick beim BVB folgende Elf ins Rennen: Kobel - Schulz, Papadopoulos, Maloney, Passlack - Reus, Dahoud, Brandt, Reyna - Haaland, Tigges
Auf der Bank nehmen folgende Spieler platz: Hitz, Kamara, Moukoko, Gürpüz, Kleine-Bekel, Pasalic, Rothe, Lütke-Frie, Mrosek
Die Aufstellung vom FC Bologna sieht wie folgt aus: Skorupski - Dijks, Bonifazi, Soumaoro, de Silvestri - Vignato, Svanberg, Schouten - Sansone, Santander, Orsolini

Herzlich willkommen im Liveticker

Ab 16:30 Uhr meldet sich Florian Luber vom Testspiel des BVB gegen den FC Bologna. Pünktlich zum Anstoß könnt Ihr hier bei Eurosport.de im Liveticker das Geschehen verfolgen.
Das könnte Dich auch interessieren: Real im Umbruch: Viele Baustellen und ein Luftschloss

Slomka analysiert DFB-Aus bei Olympia: Diese Szene war entscheidend

Bundesliga
Brazzo witzelte: "Morgen rufe ich Haalands Berater an"
VOR 3 STUNDEN
Premier League
Das Liverpool-Revival: Es riecht verdächtig nach 2020
VOR 3 STUNDEN