Nach dem Aus in der vierten Runde des englischen Vereinspokals am Sonntagabend hat der FC Liverpool nur eins seiner letzten sieben Pflichtspiele gewonnen.
Weil der LFC beim 2:3 in Manchester nach zuletzt vier Premier-League-Spielen in Folge ohne Torerfolg zumindest durch Mohamed Salahs Doppelpack (18./58.) wieder traf, äußerte sich Trainer Jürgen Klopp nach der Partie optimistisch.
"Das ist nicht das, was wir wollten", sagte 53-Jährige: "Es ist frustrierend. Für einen Sieg hätten wir am absoluten Maximum spielen müssen. Das haben wir nicht, aber wir haben einige Schritte in die richtige Richtung gemacht."
La Liga
Suárez trifft am Geburtstag: Atlético dreht Spiel gegen Valencia
24/01/2021 AM 22:34
Er und seine Spieler "können Positives aus diesem Spiel ziehen. Es war eine gute Vorbereitung auf das Tottenham-Spiel mit ihrer Konterstärke. Wir wissen genau, woran wir zu arbeiten haben", sagte er mit Blick auf die anstehende Liga-Partie bei Tottenham Hotspur am Donnerstag (21:00 Uhr im Liveticker).

FC Liverpool verspielt dritte Titelchance

Nach Treffern von Mason Greenwood (26.), Marcus Rashford (48.) und Bruno Fernandes (78.) bezog Liverpool allerdings schon die siebte Pflichtspielpleite 2020/21.
Nach den Niederlagen im Elfmeterschießen gegen den FC Arsenal im Community Shield und im EFL Cup verspielte der LFC auch die dritte nationale Titelchance. Klopp bleibt damit auch in seiner sechsten Saison als Reds-Trainer ein Triumph im FA Cup verwehrt - Liverpool kam dabei nie über das Achtelfinale hinaus. Zuletzt hatten die Reds 2011/12 den FA Cup gewonnen.
In der Premier League beträgt der Rückstand nach der Schwächephase zum Ende der Hinserie auf Manchester United aktuell sechs Punkte. Mit einem Sieg im Nachholspiel könnte sich Manchester City noch einen Punkt vor ManUtd schieben. In der Champions League trifft Liverpool im Achtelfinale auf RB Leipzig (16.2./10.3.)

Klopp sieht "viele gute Dinge"

Für Klopp ist aber zunächst wichtig, seine Mannschaft überhaupt wieder in die Erfolgsspur zu kriegen. "Wir haben Chancen gegen einen sehr tief stehenden Abwehrblock kreiert und das ist gut", sagte er in Manchester: "Ich habe viele gute Dinge gesehen, aber am Ende brauchen wir Ergebnisse."
Nicht verkneifen konnte sich der Deutsche einen Seitenhieb auf die Unparteiischen: Vor dem Siegtor der Hausherren durch Fernandes' Freistoß soll laut Klopp kein Foul vorgelegen haben.
"Bei den Gegentoren wurden offensichtliche Fehler gemacht: Beim ersten fehlte die Absicherung, beim zweiten war's ein Querschläger und beim dritten kein Foul vor dem Freistoß", sagte er.

Klopp mit der Leistung zufrieden

In erster Linie müsse man bei Liverpool nun aber "selbstkritisch sein und unsere Probleme gemeinsam angehen". Klopp hob zudem hervor, dass seine Spieler den Ernst der Lage erkannt hätten.
"Man muss sich um uns keine Sorgen machen. Niemand ist in Gedanken bei den Erfolgen der letzten Jahre. Wir leben im Moment und alles, was wir tun können, ist zu versuchen, Fußballspiele zu gewinnen", sagte er.
Klopp weiter: "Wenn du dich in Situationen befindest, die du nicht magst, willst du da raus. Wir wollen da raus und dafür müssen wir Fortschritte machen. Heute haben wir Schritte nach vorne gemacht – noch nicht die letzten, aber wir haben Fortschritte gemacht und das ist für den Moment okay für mich."
Das könnte Dich auch interessieren: Rummenigges Maske sorgt für Aufregung im Netz

Özil trainert erstmals bei Fenerbahce: "Ein Traum wird wahr!"

The Emirates FA Cup
Fernandes macht den Unterschied: United knockt Liverpool aus
24/01/2021 AM 18:56
Serie A
Sieg gegen Bologna: Juve nutzt Patzer von Milan und Inter
24/01/2021 AM 16:48