Platz 50 - Fábio Silva (FC Porto)

La Liga
Fiese Wahl in Spanien: Coutinho und Ibrahimovic in Barças Flop-Elf
24/03/2020 AM 15:32

Warum spielt er auf dem Transfermarkt eine große Rolle? Fábio Silva ist noch keine 18 Jahre alt, fordert aber schon jetzt die großen Spieler beim FC Porto heraus - aus gutem Grund. In Portugal gilt der 17-Jährige als das größte Talent seiner Generation, was er mit seinen Leistungen unterstreicht. Der jüngste Spieler, der jemals für Porto aufgelaufen ist und auch noch ein Torerfolg verbuchen konnte, hat sein großes Potenzial in Portugals höchster Spielklasse eindrucksvoll unter Beweis gestellt. So eindrucksvoll, dass der Klub den Vertrag des Stürmers bis 30. Juni bis 2022 verlängert und die Ausstiegsklausel auf 125 Millionen geschraubt hat.

Welche Vereine haben Interesse? Europas Beletage hat ein sehr wachsames Auge auf Silva geworfen. Real Madrid, der FC Liverpool, Juventus Turin, Inter Mailand Atlético Madrid sollen Interesse haben. Bei Atlético, so die Idee, könnte Fabio Silva zusammen mit seinem Landsmann João Felix eine neue Ära prägen. Die prekäre Finanzlage des FC Porto, der laut portugiesischen Presseberichten bis zum 30. Juni 100 Millionen Euro in seine Kassen bringen muss, macht einen Transfer durchaus wahrscheinlich - und wohl deutlich günstiger als die Klausel über 125 Millionen Euro suggeriert.

Eurosport-Schätzung - so hoch wird die Ablöse: 60 Millionen Euro

Platz 49 - Ivan Rakitic (FC Barcelona)

Was macht ihn auf dem Transfermarkt attraktiv? Die Zeit des Vize-Weltmeisters beim FC Barcelona läuft ab, schon im Winter war ein Abgang im Gespräch. Rakitic steht bei Barça zwar noch bis 30. Juni unter Vertrag, sucht aber eine neue Herausforderung, nachdem er unter Trainer Quique Setién kaum noch über 90 Minuten eingesetzt wird. Die Klasse des 32-Jährigen ist über jeden Zweifel erhaben, bei einer Ablösesumme von unter 30 Millionen Euro dürfte der Kroate schnell einen neuen Verein finden.

Ivan Rakitic im Clásico FC Barcelona-Real Madrid

Fotocredit: Getty Images

Welche Vereine haben Interesse? Es scheint eine bunte Palette europäischer Verein infrage zu kommen. Im Winter wäre Rakitic fast bei Inter Mailand gelandet, wesentlich realistischer ist aber wohl ein Wechsel innerhalb Spaniens. Atlético Madrid gilt als Kandidat, als Favorit wird aber der FC Sevilla gehandelt, wo der zentrale Mittelfeldspieler zwischen 2011 und 2013 spielte. Daneben gibt es Spekulationen um einen Wechsel zu Paris Saint-Germain oder dem FC Chelsea.

Eurosport-Schätzung - so hoch wird die Ablöse: 25 Millionen Euro

Platz 48 - Jonathan Ikoné (OSC Lille)

Warum spielt er auf dem Transfermarkt eine große Rolle? Lille hat es in den vergangenen Jahren hervorragend verstanden, Spieler zu entwickeln und gewinnbringend zu verkaufen. Nicolas Pépé (für 80 Millionen Euro zum FC Arsenal), Rafael Leao (für 35 Mio. Euro zum AC Mailand) oder Thiago Mendes (für 26,5 Millionen Euro nach Lyon) sind die prominentesten Beispiele - und Jonathan Ikoné könnte der nächste sein. Der 21-Jährige hat in der aktuellen Spielzeit zwar Probleme, seine Leistungen zu bestätigen, ist aber noch immer eine der Säulen bei Lille. Bis 30. Juni 2023 steht Ikoné beim französischen Erstligisten noch unter Vertrag, es erscheint aber unwahrscheinlich, dass der Nationalspieler tatsächlich so lange bleibt.

Welche Vereine haben Interesse? Olympique Lyon hat im Winter sein Glück versucht, Lille lehnte das 30-Millionen-Euro-Angebot allerdings ab. Außer PSG ist derzeit kein französischer Klub in der Lage, einen Ikoné-Deal zu stemmen. Wesentlich wahrscheinlicher ist daher ein Wechsel zum SSC Neapel. Der zweifache italienische Meister wollte den offensiven Mittelfeldspieler schon im vergangenen Sommer unter Vertrag nehmen.

Eurosport-Schätzung - so hoch wird die Ablöse: 40 Millionen Euro

Platz 47 - Willian (Chelsea)

Warum spielt er auf dem Transfermarkt eine große Rolle? Die Zeichen stehen auf Abschied. Willian spielt seit 2013 für den Londoner Klub, wird den Verein im Sommer aber verlassen. Der Vertrag des Brasilianers läuft im Sommer aus, dazu schwinden seine Chancen im Blues-Kader, wenn Hakim Ziyech zur kommenden Spielzeit zum Team stößt. Generell sind die Aussichten für Willian aber gut. Der 31-Jährige kam in der laufenden Saison auf 28 Premier-League-Einsätze und brachte dabei fünf Tore und fünf Assists auf sein Scorer-Konto.

Chelsea-Profi Willian im Duell gegen Liverpool

Fotocredit: Getty Images

Welche Vereine haben Interesse? Ein Ü30-Spieler mit Klasse, Erfahrung und auslaufendem Vertrag - passt perfekt ins Beuteschema von Juventus Turin. Der italienische Rekordmeister gilt tatsächlich als Kandidat für einen Willian-Transfer. Vielleicht muss der Linksaußen aber gar nicht umziehen, denn nach Informationen britischer Medien haben auch Arsenal und Tottenham ihre Fühler ausgestreckt.

Eurosport-Schätzung - so hoch wird die Ablöse: ablösefrei (Vertrag läuft am 30. Juni aus)

Platz 46 - Gaetano Castrovilli (AC Florenz)

Warum spielt er auf dem Transfermarkt eine große Rolle? Der 23-Jährige wurde nach seiner Ankunft in Florenz zunächst für zwei Jahre in die Serie B zu Cremonese verliehen. In dieser Saison aber startet der Mittelfeldspieler in der Serie A bei Florenz durch. Der Lohn: Im November 2019 debütierte Castrovilli beim 3:0-Erfolg in der EM-Qualifikation gegen Bosnien-Herzegowina in der Nationalelf. Dass er seinen Langzeitvertrag bis 2024 in Florenz erfüllt, gilt schon jetzt als äußert unwahrscheinlich.

Welche Vereine haben Interesse? Paris Saint-Germain gilt als Kandidat, wird sich aber vor allem aus der Serie A mit Konkurrenz konfrontiert sehen. Neapel soll schon im vergangenen Winter ein Angebot über 35 Millionen Euro abgegeben haben und auch Inter Mailand soll bereits mit der Fiorentina in Kontakt stehen. Die italienische Presse will überdies von einem Interesse von Juventus und AS Rom erfahren haben. Daneben ist aber auch schon der Name Borussia Dortmund gefallen.

Eurosport-Schätzung - so hoch wird die Ablöse: 40 Millionen Euro

Platz 45 - Michy Batshuayi (Chelsea)

Warum spielt er auf dem Transfermarkt eine große Rolle? Der Mann kommt gut herum. Michy Batshuayi hat mit 26 Jahren bereits bei sechs verschiedenen Profi-Klubs gespielt - und es sieht ganz so aus, als ob die Reise im Sommer weitergeht. Bei Chelsea kommt der Mittelstürmer nicht an Tammy Abraham und Olivier Giroud vorbei. In der aktuellen Premier-League-Saison ließ ihn Teammanager Frank Lampard noch nicht einmal über 90 Minuten ran. Es riecht nach Abschied von der Stamford Bridge.

Michy Batshuayi

Fotocredit: Getty Images

Welche Vereine haben Interesse? Die Kandidaten stehen nicht gerade Schlange beim ehemaligen Dortmunder. Am wahrscheinlichsten gilt ein Wechsel innerhalb von London, Crystal Palace und Aston Villa sollen als neue Arbeitgeber infrage kommen.

Eurosport-Schätzung - so hoch wird die Ablöse: 25 Millionen Euro

Platz 44 - Dries Mertens (SSC Neapel)

Warum spielt er auf dem Transfermarkt eine große Rolle? Der Vertrag des Belgiers läuft am 30. Juni aus. Es sieht nicht danach aus, als ob Neapel das Arbeitspapier des Mittelstürmers verlängern würde. Kein Beinbruch für Mertens, der mit seiner Vielseitigkeit, seiner Erfahrung und seiner Klasse schnell einen neuen Verein finden dürfte. Und: Mertens kann in wichtigen Spielen immer noch entscheidend sein - wie etwa sein Tor im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim 1:1 gegen den FC Barcelona gezeigt hat.

Welche Vereine haben Interesse? Die italienische Presse berichtet seit mehreren Monaten über ein Interesse von Inter Mailand, Juventus Turin und AS Rom. Ebenfalls im Rennen scheint der AS Monaco, der Mertens nach Informationen des "Corriere dello Sport" mit einem Jahresgehalt von zehn Millionen Euro ködern will.

Geschätzte Ablöse im Sommer: ablösefrei (Vertrag läuft am 30. Juni aus)

Platz 43 - Florian Thauvin (Olympique Marseille)

Warum spielt er auf dem Transfermarkt eine große Rolle? Florian Thauvin erlebt eine schwere Saison, ganze zwei Partien konnte der Rechtsaußen aufgrund von Verletzungsproblemen spielen. Marseille, so die Tendenz in den französischen Medien, liebäugelt mit einem Verkauf des Weltmeisters - auch, weil der Traditionsklub aus Frankreichs Süden Einnahmen generieren muss, um dem Financial Fairplay der UEFA zu entsprechen. Darüber hinaus ist die sportliche Klasse des 27-Jährigen unbestritten.

Florian Thauvin

Fotocredit: Getty Images

Welche Vereine haben Interesse? Glaubt man den Spekulationen von "calciomercato.it", dann haben sowohl der AC Mailand als auch Inter Mailand Interesse daran, Thauvin zu verpflichten. Daneben gilt der FC Valencia als Kandidat. Der Vertrag des französischen Nationalspielers in Marseille läuft indes noch bis 30. Juni 2021.

Eurosport-Schätzung - so hoch wird die Ablöse: 35 Millionen Euro

Platz 42 - Gonzalo Higuaín (Juventus)

Warum spielt er auf dem Transfermarkt eine große Rolle? Es gilt als ausgemachte Sache, dass Higuaín Juventus im Sommer verlässt. Nach einem guten Saisonstart tat sich der Argentinier schwer und steht in allen Wettbewerben bei acht Toren und acht Vorlagen in 34 Spielen - eine schwache Bilanz für die Klasse Higuaíns. Nichtsdestotrotz hat der 32-Jährige noch immer einen guten Namen und da der Vertrag des Angreifers im Sommer 2021 ausläuft, bietet das Transferfenster im Sommer 2020 die letzte Chance für Juventus, eine ordentliche Ablöse zu erhalten.

Welche Vereine haben Interesse? Higuaín bieten sich mehrere Optionen. Italienischen Medien zufolge kommt eine Rückkehr zum AS Rom im Raum. PSG wiederum könnte mit einem Higuaín-Deal den bevorstehenden Abgang von Edinson Cavani kompensieren. Eine ganz andere Variante brachte unlängst das argentinische Portal "Tyc Sports" ins Spiel - demzufolge könnte der Stürmer bei Athletic Bilbao landen.

Eurosport-Schätzung - so hoch wird die Ablöse: 32 Millionen Euro

Platz 41 - Adama Traoré (Wolverhampton)

Warum spielt er auf dem Transfermarkt eine große Rolle? Der in Barcelona ausgebildete Rechtsaußen ist einer der Hauptgründe, weshalb Wolverhampton eine bärenstarke Saison in der Premier League spielt und als Tabellensechster erneut vom Europapokal träumen darf - wenn die Saison denn zu Ende gespielt werden kann. Traoré steuerte vier Tore und sieben Vorlagen bei, wird den Wolves aber wohl nicht mehr allzu lange erhalten bleiben.

Adama Traoré (Wolverhampton)

Fotocredit: Getty Images

Welche Vereine haben Interesse? Europas Topklubs haben Traoré längst im Visier. Vor allem in Liverpool soll der 24-Jährige Thema sein. Der 24-Jährige könnte Mohamed Salah oder Sadio Mané ersetzen, sollte einer der beiden Stars den Reds in diesen Sommer den Rücken kehren. Ebenfalls im Gespräch: ein Comeback beim Ausbildungsklub FC Barcelona.

Eurosport-Schätzung - so hoch wird die Ablöse: 32 Millionen Euro

Teil 2 der Serie mit den Plätzen 40 bis 31 folgt am Donnerstag bei Eurosport.de - und da stehen zwei Bayern-Stars im Fokus.

Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Meunier-Transfer: Corona-Krise zwingt BVB zum Umdenken

Spielerberater ist sich sicher: "Transfermarkt wird sich reduzieren"

Europa Super Cup
Drei Dinge, die auffielen: Alaba nicht auf der Höhe
25/09/2020 AM 06:09
Premier League
Thiago mischt Liverpool auf: Jetzt muss Klopp höllisch aufpassen
24/09/2020 AM 09:50