Getty Images

Militärgruß beim Torjubel: Türkei droht Ärger

Militärgruß beim Torjubel: Türkei droht Ärger
Von Le Buzz

12/10/2019 um 18:04Aktualisiert 12/10/2019 um 21:09

Buzz

Nachdem mehrere türkische Spieler beim Länderspiel gegen Albanien einen Militärgruß gezeigt hatten, droht dem Verband nun Ärger. Die Spieler "feierten" so das Siegtor von Cenk Tosun in der 90. Minute. Hintergrund ist der Angriff der Türkei auf Syrien und die dort lebenden Kurden. Allem Anschein nach war die Geste ein Zeichen der Unterstützung.

Da die UEFA politische Botschaften grundsätzlich verbietet, ist eine Strafe wahrscheinlich. Die Slowakei wurde vor wenigen Wochen aufgrund politischer Gesten der Fans in einem Länderspiel gegen Ungarn zu einem Bußgeld von 15.000 Euro verurteilt.

Durch den Erfolg hat die Türkei einen großen Schritt in Richtung Teilnahme bei der Europameisterschaft 2020 gemacht. Die Mannschaft führt die Gruppe H mit 18 Zählern vor den punktgleichen Franzosen an. Aus Island hat das Team bereits sechs Punkte Vorsprung.

Video - Kimmich als Kapitän? Löw: "Er ist ein Vorbild"

00:44
0
0