So lief das Spiel:

Deutschlands U19 startete das Projekt EM-Titel gegen die Niederlande vom Anpfiff weg mit einer konzentrierten Darbietung, die zunächst auf Ballbesitz und Spielkontrolle ausgelegt war. Trainer Frank Kramer vertraute auf ein 4-3-3-System, in dem zentral Sidney Friede glänzend die Regie führte. Lediglich der letzte Zug in die Spitze fehlte oft. Einzig der ansonsten blasse Aymen Barkok steckte in der 40. Minute mit der besten Szene glänzend auf Borussia Dortmunds Etienne Amenyido durch, der die Kugel frei vor dem niederländischen Tor knapp neben den linken Pfosten schob.
Nach dem Seitenwechsel belohnte sich die Kramer-Elf dann bereits nach 55 Sekunden mit dem Führungstreffer. Friede setzte sich auf rechts stark durch und spielte die Kugel quer. Etienne Amenyido verpasste, doch Aymen Barkok stand am zweiten Pfosten goldrichtig und schob problemlos zum 1:0 ein.
Fußball
Havertz mit Viererpack für DFB-U19
04/10/2017 AM 12:45
Dann begannen die großen deutschen Probleme bei Eckbällen sichtbar zu werden. Zweimal wurde die Kugel von der linken Seite ins Zentrum gegeben und zweimal stand Mittelstürmer Joel Piroe goldrichtig, um die Begegnung per Kopf (49.) und Schulterblatt (65.) zugunsten der Niederländer zu drehen.
In der Folge schwanden beim DFB-Nachwuchs bei tropischen Temperaturen immer mehr die Kräfte. "Die sind alle platt", ließ dann auch Kramer am Spielfeldrand fast schon resignierend verlauten. Gegen die nun immer offener agierenden deutschen Youngster hatte Piroe keine Probleme, seinen lupenreinen Hattrick zu vollenden (79.), ehe Jay Roy Grot in der Nachspielzeit das Ergebnis sogar noch auf 4:1 in die Höhe schraubte.
Mit der deutlichen Niederlage steht Deutschland nun bereits mit dem Rücken zur Wand und muss gegen Bulgarien und England zwingend siegen, um die Chance auf das Halbfinale aufrecht zu erhalten.

Die Stimme:

Frank Kramer (Trainer Deutschland): "Wir sind in der ersten Hälfte gut ins Spiel gekommen und haben gut gepresst. Nach den zwei Gegentoren haben wir ihnen die Räume gelassen. Jetzt sind wir enttäuscht, dass wir nicht so gut ins Turnier gestartet sind. Aber wir werden wieder aufstehen."

Tweet zum Spiel:

Ganz so einfach wird dieses Unterfangen nach dem Gewinn des Confed Cups und der U21-Europameisterschaft ganz sicher nicht, denn nach dem 1:4 steht Deutschland bereits gehörig unter Druck.

Das fiel auf: Standard-Probleme

Beinahe nach jeder Ecke der Niederlande wurde es im deutschen Strafraum gefährlich. Dabei war oft nicht einmal die fehlende Größe, sondern vielmehr das nachlässige Abwehrverhalten das Problem. So fielen auch die ersten beiden Gegentreffer des DFB-Nachwuchses nach holländischen Eckbällen.

Die Statistik: 40

Bei Temperaturen um die 40 Grad in Georgien geriet der EM-Auftakt für den deutschen Nachwuchs zu einer wahren Hitzeschlacht.
U19-EM
Halbfinal-Traum geplatzt: England demontiert Deutschland
09/07/2017 AM 17:52
U19-EM
U19-EM: Auf diese fünf Spieler müsst Ihr achten
06/07/2017 AM 21:16