So lief das Spiel:

Deutschlands U19 musste nach der deftigen 1:4-Klatsche zum Auftakt gegen die Niederlande dringend gewinnen und dementsprechend konzentriert startete die Mannschaft auch ins zweite Gruppenspiel gegen Bulgarien.
Lediglich eine Veränderung hatte Frank Kramer vorgenommen, brachte Dominik Franke für Mats Köhlert auf der linken Verteidigerposition. Ein gutes Händchen: Eben jener Franke flankte in der 10. Minute mustergültig auf Etienne Amenyido, der sich im Strafraum in bester Gerd-Müller-Manier um die eigene Achse drehte und mit links zum 1:0 einschoss.
Fußball
Havertz mit Viererpack für DFB-U19
04/10/2017 AM 12:45
Wenig später bediente erneut Frank Amenyido; diesmal per Kopf. Der Dortmunder setzte sich gegen Andrea Hristov durch und wurde dann gefoult. Rot und Elfmeter war die richtige Entscheidung und Kapitän Gökhan Gül verwandelte eiskalt rechts unten zum 2:0 (19.).
In der Folge zog sich Deutschland unnötig weit zurück und hauchte so dem bulgarischen Spiel neuen Mut ein. Diesen nutzte Kaloyan Krastev, um der deutschen Deckung zu erwischen. Eike Bansen eilte aus dem Tor und brachte den Mittelstürmer zu Fall. Ebenfalls Rot und Elfmeter? Nein - der russische Unparteiische entschied auf Ecke und lag damit vollkommen daneben.
So ging es mit dem 2:0 zum Pausentee. Nach dem Seitenwechsel holte Amenyido nach einer erneut starken Bewegung den nächsten Elfmeter heraus. Diesen verwandelte Sidney Friede, genau wie Gül, ganz sicher rechts unten zum 3:0 und entschied die Partie damit vorzeitig (54.).
Im restlichen Spielverlauf passierte dann nichts mehr, Deutschland ließ Ball und Gegner laufen und die Uhr tickte dem Ende entgegen.
Damit haben die deutschen Youngster nun wieder das Halbfinale in der eigenen Hand, brauchen dafür aber einen Sieg mit zwei Toren Unterschied gegen England im abschließenden Gruppenspiel, sollte die Niederlande gleichzeitig gegen Bulgarien gewinnen.

Tweet zum Spiel:

Nicht nur bei dieser Entscheidung lag der russische Schiedsrichter Sergey Lapochkin komplett daneben, zeigte insgesamt eine ganz schwache Vorstellung.

Das fiel auf: Gnadenlos effizient

Gegen die Niederlande ließ Deutschland zum EM-Auftakt viele gute Chancen ungenutzt; gegen Bulgarien zeigte sich die Elf von Frank Kramer hier stark verbessert. Zwei Torschüsse hatte der DFB-Nachwuchs im ersten Durchgang vorzuweisen, zwei Tore sprangen dabei heraus. Effizienter geht es nicht.

Die Statistik: 9+1

In einem mitunter überharten und hitzigen Spiel gab es insgesamt neun Gelbe und eine Rote Karte - nicht schlecht für ein Junioren-Spiel...
U19-EM
Halbfinal-Traum geplatzt: England demontiert Deutschland
09/07/2017 AM 17:52
U19-EM
U19-EM: Auf diese fünf Spieler müsst Ihr achten
06/07/2017 AM 21:16