"Klubs, die besonders stark von Zuschauereinnahmen abhängig sind, wurden von der Pandemie besonders beeinträchtigt", heißt es in dem Bericht der Europäischen Fußball-Union. Die Verluste aus dem Ticketverkauf liegen demnach bei bis zu vier Milliarden, aus dem Sponsoring bei weiteren 2,7 Milliarden und aus den Übertragungsrechten bei 1,4 Milliarden Euro.
Dem Bericht zufolge betragen die Verluste aus Ticketeinnahmen derzeit 85 Millionen Euro pro Woche. Seit Ausbruch der Pandemie mussten die europäischen Profiklubs auf rund 210 Millionen Stadionbesucher verzichten.
Auch deshalb sahen sich laut UEFA europaweit seit Anfang 2020 15 Erstliga- und 37 Zweitligaklubs aus 24 verschiedenen Ländern mit einem Rückzug oder Ausschluss aus der Liga und/oder einem Insolvenzverfahren konfrontiert. Mit 42 Klubs wurde im Kalenderjahr 2020 der vorherige Negativrekord von 34 Fällen aus dem Jahr 2011 übertroffen.
Bundesliga
"Ein Hammer!" Maier wettert wegen Gerland-Aus bei Bayern
21/05/2021 AM 07:11
Das könnte Dich auch interessieren: Maradonas Ärzten droht jahrzehntelange Haftstrafe
(SID)

Kovac huldigt Monaco-Schreck Mbappé: "Der beste Spieler der Welt"

Bundesliga
BVB verlangt angeblich Ablöse für Terzic: Trainer stark umworben
21/05/2021 AM 06:58
Bundesliga
Studie zu Kopfbällen: Schockierende Ergebnisse veröffentlicht
VOR 11 STUNDEN