Ein Trip in die Sonne, ein paar Tage Urlaub, einfach mal die Seele baumeln lassen: So war der Plan.
"Ich habe tatsächlich gedacht, im Juni habe ich frei", sagte Thomas Müller vor einigen Monaten, doch der Blick in den Terminkalender belehrte den Nationalspieler eines Besseren: Statt der erhofften Auszeit nach einer wieder einmal aufreibenden Saison steht der Viererpack in der Nations League an. Das Ziel: Einschwören auf die WM und die Mission fünfter Stern.
"Wir können uns mit den Besten der Besten messen, das ist immer gut für eine Entwicklung", sagt Hansi Flick. Der Bundestrainer gibt nach dreitägiger Klausurtagung mit seinem Stab am Donnerstag den Kader für die Duelle mit Europameister Italien (4. und 14. Juni), EM-Finalist England (7.) und Ungarn (11.) bekannt. Dabei werde es "ein paar Härtefälle" geben, sagt er, mit großen Überraschungen ist aber nicht zu rechnen.
Bundesliga
VfB-Stürmer Kalajdzic vor Deal mit Bayern? "Die heißen Tage stehen an"
17/05/2022 AM 08:58
Schließlich soll sich seine Turnier-Elf schnellstmöglich finden. Und vor der WM in Katar (21. November bis 18. Dezember) gibt es zum Abschluss der Gruppenphase in der Nations League im September nur noch einen weiteren Lehrgang.
Mit Freude sieht es Flick deshalb, dass ihm mit Ausnahme von Florian Wirtz (Kreuzbandriss) und Marc-Andre ter Stegen (geschont) alle für die WM fest eingeplanten Kräfte zur Verfügung stehen.

Härtefälle bei den Linksverteidigern

Bei den "Härtefällen" denkt er zum einen an die Position des Linksverteidigers, wo er in Robin Gosens, David Raum und Christian Günter ein Überangebot hat.
Zudem muss aus dem März-Kader ein Innenverteidiger für den wieder fitten Niklas Süle weichen. Auch Stammkräfte wie Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Serge Gnabry kommen zurück, darüber hinaus muss Flick Platz für Jonas Hofmann oder Marco Reus schaffen, die ebenfalls im Frühjahr fehlten.
An Motivation fehle es seinen Stars nicht, betont Flick: "Jeder will die Nations League spielen, da kann jeder auf sich aufmerksam machen" - und in Sachen WM-Ticket noch einmal für sich werben.
Flick selbst sammelte beim Bundesliga-Schlussakt in Leverkusen (2:1 gegen Freiburg) letzte Eindrücke und reiste am Mittwoch zum Europa-League-Finale mit Eintracht Frankfurt.

Treffpunkt im Ferienort

Nach der Nominierung ist das Endspiel im DFB-Pokal zwischen Freiburg und Leipzig sein nächster Termin, ehe er seine Spieler am Montag (23. Mai) um sich versammelt.
Auf Urlaubsflair müssen Müller und Co. dabei nicht verzichten: Treffpunkt ist der Ferienort Marbella an der spanischen Costa del Sol, die Stars dürfen zum fünftägigen Trainingslager ihre Familien mitbringen und bekommen nachmittags frei.
Am 30. Mai ist Schluss mit Laissez-faire, mit dem Umzug ins Quartier bei DFB-Partner adidas in Herzogenaurach startet die heiße Phase der Vorbereitung. Die Nations League, sagte Müller, sei durchaus "mit einem gewissen Prestige" verbunden: "Wenn du gegen die Besten spielst, willst du dich auch gut präsentieren."
Das könnte Dich auch interessieren: "Katastrophale Aktion": Hoeneß ledert gegen Süle nach Spielverzicht

Bayern-Star Süle im Showdown gegen BVB dabei? Das sagt Nagelsmann

Bundesliga
DFB-Rückkehr von Götze? "Macht keinen Sinn, da Energie reinzustecken"
GESTERN AM 06:55
UEFA Nations League
Mancini nach Blamage demütig: "Deutschland im Moment viel stärker"
15/06/2022 AM 11:15