Eurosport

Weltfußballer-Wahl: Ronaldo setzt sich gegen Messi und Neymar durch

Weltfußballer-Wahl: Ronaldo setzt sich gegen Messi und Neymar durch
Von Eurosport

23/10/2017 um 22:25Aktualisiert 23/10/2017 um 22:30

Cristiano Ronaldo ist zum fünften Mal zum Weltfußballer des Jahres gewählt worden. Der Europameister setzte sich gegen Lionel Messi und Neymar durch. Weltmeister Manuel Neuer ging am Montag leer aus.

Cristiano Ronaldo bleibt offiziell der beste Fußballer des Planeten.

Hier die FIFA-Wahl im Ticker zum Nachlesen:

21:58 Uhr: Nach der spanischen Version wechselt Ronaldo auf Englisch. Er schätzt die Auszeichnung sehr und beendet seinen Auftritt mit den Worten: "Es war toll hier zu sein. Vielen Dank und gute Nacht."

21:52 Uhr: Diego Maradona präsentiert den besten Fußballer der Welt. Wir bekommen noch einmal die besten Abschlüsse der drei Weltstars zu sehen. Mit gespannten Gesichtern erwarten die drei Auserwählten die Ernennung. Es ist:

CR7 - zum fünften Mal holt sich Cristiano Ronaldo die Trophäe.

21:44 Uhr: Nach einer zweiten musikalischen Einlage geht es ans Eingemachte. Die Wahl der besten Spieler - das Highlighte des Abends - steht an. Die Präsentation beginnt mit der Ehrung der besten Fußballerin. Die Siegerin heißt Lieke Martens. Die niederländische Nationalspielerin hat einen großen Beitrag zum Titelgewinn der Frauen-EM 2017 beigetragen.

21:38 Uhr: Dani Alves wird auf seinen außergewöhnlichen Anzug angesprochen. Auf die Frage wie lange er gebraucht habe um sich für den Abend vorzubereiten antwortet er: 14:59 Minuten. Damit unterbietet er Neymar. Dieser behauptet sein Styling habe 20 Minuten in Anspruch genommen. Auch

21:27 Uhr: Das beste Fußball Team des Planeten Erde wird präsentiert. Es besteht aus:

  • Tor: Buffon
  • Abwehr: Alves, Bonucci, Ramos, Marcelo
  • Mittelfeld: Modric, Kroos, Iniesta
  • Sturm: Messi, Neymar, Ronaldo

Nur ein deutscher Vertreter schafft es in die Top-Auswahl. Toni Kroos vertritt die Spieler in der internationalen "World11".

21:22 Uhr: Der Fair Play Award geht völlig zurecht an Francis Koné. Mit seinem beherzten Einschreiten und seiner geistesgegenwärtigen Reaktion rettete er das Leben seines Gegenspielers Martin Berkovec, indem er ihm die Zunge aus dem Hals zog.

21:15 Uhr: Mittlerweile sind wir bei dem Preis für den beste Trainer der Frauen angelangt. Diesen Titel kann sich die Niederländerin Sarina Wiegman sichern. In einer Videobotschaft bedankt sie sich für die Auszeichnung und die FIFA hält die Übergabe der Trophäe fest, welche unter tosendem Applaus ihrer Spielerinnen stattfindet. Wiegman kann nicht persönlich anwesend sein, da sie sich mit ihrer Mannschaft auf das anstehende WM-Qualifikationsspiel vorbereitet.

21:10 Uhr: Der Fan Award geht an Celtic. Im Anschluss wird dem brasilianischen Star Pelé gehuldigt, der am heutigen Tag seinen 77. Geburtstag feiert.

21:05 Uhr: "Football is more than just a game". Unter diesem Titel lässt die FIFA einen emotionalen Einspieler zeigen. Er zeigt große Momente, die den Fußball neben der sportlichen Leistung ausmachen. Darunter beispielsweise die emotionale Rückkehr von Marc Bartra nach seiner Verletzung durch die Attacke auf den BVB- Teambus.

21:01 Uhr: Die Krönung für eine sensationelle Karriere. Gianluigi Buffon erhält die Trophäe für den besten Torhüter. Er sagt: Er freue sich "die Trophäe in seinem Alter noch zu erhalten."

20:55 Uhr: Als nächstes steht die Wahl des besten Trainers auf dem Programm. Der Gewinner heißt Zinédine Zidane, der bei Real Madrid erst kürzlich ein Jubiläum feierte. In 100 Spielen stand er für die Königlichen am Spielfeldrand.

20:52 Uhr: Antonio Conte sollte Recht behalten. Die Wahl fällt auf Olivier Giroud. Dieser bedankt sich in erster Linie bei seinem Team, ohne welches es nie zu dem Tor gekommen wäre.

20:46 Uhr: Neymar, der mit einem roten Anzug einen Akzent setzt, ist in diesem Hinblick bei Conte. Messi und Ronaldo halten sich dezent zurück: Es sei schwer zu entscheiden.

Es folgen die drei Finalisten für den Award des besten Tores. Mit dabei der Traumtreffer von Deyna Castellanos , der über das halbe Spielfeld segelt.

Leider ist dieses Video nicht mehr verfügbar

20:44 Uhr: Auf die Frage welches das beste Tor gewesen sei, antwortet Antonio Conte mit Giroud.

20:43 Uhr: Die Assistentin stellt Harry Kane vor. Er trägt ganz klassisch..Schwarzer mit schwarz und einem Anstecker am Revers.

20:40 Uhr - Nachdem der Moderator Selfies mit Neymar und Co. gemacht hat - er erklärt es sei für seine Mutter - kündigt er den Einspieler der besten Tore an.

20:36 Uhr - der Moderator des Abends betritt die Bühne. Nach englischer und japanischer Begrüßung erklärt er, dass neben dem Weltfußballer auch der beste Torhüter/Torhüterin und der bester Trainer/Trainerin gewählt werden.

20.30 Uhr - die Show beginnt. Auf der Bühne findet eine musikalische Einlage statt, welche die Fußball-Stars und Sternchen der Welt verfolgen, der Schiri-pfeift und die Trommler verstummen.

Und das sind die Finalisten in diesem Jahr:

Cristiano Ronaldo:

Der Portugiese wird in diesem Jahr als Top-Favorit gehandelt und könnte den Titel verteidigen.

Lionel Messi:

Neymar:

Wer kommt ins Finale?

Die Finalisten wurden jeweils zu 25 Prozent von den Spielführern der Nationalmannschaften, den Nationaltrainern, 200 ausgewählten Journalisten und den Fans auf der ganzen Welt bestimmt.

Hallo und herzlich Willkommen zum Liveticker der Weltfußballer-Wahl 2017. Tim Wehinger begleitet live für euch, wenn die FIFA die besten Fußballer kürt.

0
0