Palacios bleibe zur weiteren Behandlung in Buenos Aires, teilte der Bundesligist mit. "Exequiel ist in guten Händen, und unsere Ärzte halten engen Kontakt. Wir werden ihn aber schnellstmöglich nach Leverkusen holen, damit er seine Reha in unserer 'Werkstatt' durchführen kann, wo wir die besten Möglichkeiten für seine baldige Genesung haben", sagte Sportdirektor Simon Rolfes: "Für uns, aber natürlich besonders für Exequiel selbst, ist das ein harter Schlag."
Zuvor hatte sich mit Santiago Arias ein weiterer Spieler von Bayer Leverkusen in Südamerika schwer verletzt.
Der Rechtsverteidiger, der zu Saisonbeginn auf Leihbasis von Atlético Madrid verpflichtet worden war, erlitt im WM-Qualifikationsspiel der kolumbianischen Nationalmannschaft gegen Venezuela (3:0) im Oktober einen Bruch des linken Wadenbeins. Darüber hinaus wurden ein Syndesmoseriss und weitere komplexe Bandverletzungen im betroffenen Sprunggelenk diagnostiziert.
WM-Qualifikation CONMEBOL
Neymar verletzt: Brasilien vor WM-Quali arg gebeutelt
13/11/2020 AM 07:48
Zudem kam Leverkusens Kapitän Charles Aránguiz (31) im Oktober mit Achillessehnen-Problemen von der Südamerika-Qualifikation zurück, fehlt seitdem.

Messi-Tor aberkannt, aber Gonzalez trifft für Argentinien

Messi-Tor für Argentinien aberkannt

Für positive Schlagzeilen sorgte am Donnerstag derweil Nicolás González vom VfB Stuttgart. Der 22-Jährige traf per Kopf nach einer Ecke (42.) zum Ausgleich und sicherte Argentinien gegen die ebenfalls weiterhin ungeschlagenen Albirrojas zumindest einen Punkt. Ángel Romero hatte die in der Anfangsphase dominierenden Gäste per Foulelfmeter (22.) in Führung gebracht.
González knüpfte in seinem dritten Länderspiel an seine letzten beiden Liga-Auftritte für die Schwaben an, in denen er bei den Remis auf Schalke und gegen Frankfurt, seinem ersten Saisonspiel über 90 Minuten, ebenfalls traf. Fast hätte es für die Argentinier noch zum Sieg gereicht - doch das verhinderte ausgerechnet der VfB-Stürmer selbst.
Das vermeintliche Siegtor durch Superstar Lionel Messi wurde nämlich wegen eines Foulspiels von González 27 Sekunden zuvor noch in eigener Hälfte nach Videobeweis aberkannt.
Immerhin übernahm der zweimalige Weltmeister, bei dem Leverkusens derzeitige Tormaschine Lucas Alario nur die letzten zwölf Minuten zum Einsatz kam, zumindest für eine Nacht mit nunmehr sieben Punkten die Tabellenführung.
Ecuador schob sich mit sechs Zählern dank eines 3:2 (0:1) beim punktlosen Schlusslicht Bolivien auf Rang drei vor. Der dritte Spieltag wird am Freitag unter anderem mit der Partie der zuvor zweimal siegreichen Brasilianer gegen Venezuela komplettiert, ehe am Dienstag Teil zwei des Doppelspieltags der Eliminatorias folgt.
Das könnte Dich auch interessieren: "Sehr albern": Jubel-Zoff zwischen Aubameyang und Kroos
(SID)

"Ribéry hat uns den Sieg geklaut": Florenz-Trainer erinnert sich

Int. Freundschaftsspiele
Drittjüngster Nationalspieler: Bellingham gibt Länderspiel-Debüt
12/11/2020 AM 23:04
La Liga
Neues Traumduo lässt Atlético vom Titel träumen
12/11/2020 AM 22:44