Lionel Messi sorgt derzeit für einige Schlagzeilen abseits des Sportlichen. Nach dem Wechsel-Theater mit dem FC Barcelona kam es nun während der Länderspielreise mit der argentinischen Nationalmannschaft zum Affront. "Verpiss dich, was ist falsch mit dir, du Glatzkopf? Du Arsch hast die ganze Zeit rumgeschrien", soll Messi laut dem argentinischen Sportsender "TyC Sports" geschimpft haben.
Adressat des Kommentars war der bolivianische Physiotherapeut Lucas Nava. Dieser soll Messi während und nach dem Spiel verbal angegangen sein, wies gegenüber "Olé" die Vorwürfe zurück. "Ich habe nur versucht, die anderen zu trennen, damit niemand mit Rote Karte siegt. Ich respektiere Leo wie jeden argentinischen Spieler und wie jeden Menschen auf dieser Erde. Ich habe bereits viele Beleidigungen eingesteckt. Das Beste ist, wenn ich darüber nicht spreche."
UEFA Nations League
Unerwartete Pleite für Spanien - doch Enrique bleibt entspannt
14/10/2020 AM 10:42
Schon während des Spiels hatte sich Messi mit dem bolivianischen Stürmer Marcelo Moreno angelegt. Der Ex-Bremer soll Messi unter anderem mit der 1:6-Niederlage gegen Bolivien von 2009 provoziert haben.
In den sozialen Medien wurde der Disput schnell aufgegriffen, auch Messis Nationalmannschaftskollege Sergio Agüero, der aktuell noch verletzt ist, meldete sich zu Wort und schrieb bei Instagram: "Verpass' ihm einen auf die Glatze!"
Während Messi in dem Spiel torlos blieb, trug Moreno mit dem zwischenzeitlichen Führungstreffer zum engen Ausgang der Partie bei. Für den Barça-Star endete damit auch eine beeindruckende Serie. Erstmals seit dem 16. November 2016 traf in der WM-Qualifikation wieder ein anderer Spieler als Messi für Argentinien.
Das könnte dich auch interessieren: Drei Dinge, die auffielen: Angriff ist die schlechteste Verteidigung

"Lass' deine Freundin fragen!" Nationalcoach Enrique bremst Reporter aus

UEFA Nations League
100. Einsatz: Kroos in ewiger Länderspielliste auf Platz zwölf
14/10/2020 AM 10:41
WM-Qualifikation CONMEBOL
WM-Quali: Messi und Argentinien mühen sich zum Sieg
13/10/2020 AM 22:07