Zambrano sagte gegenüber dem TV-Sender "La banda del Chino": "Ehrlich gesagt ist er ein großartiger Spieler, einer der besten der Welt, aber für mich ist er ein echter Clown."
So sei Neymar sich all dessen bewusst, was er auf dem Feld getan hätte und er sei auf der Suche nach dem kleinsten Foul gewesen. Der 31-Jährige erklärte: "Er hat immer auf den minimalen Kontakt im Strafraum gewartet und sich vier oder fünf Mal auf den Boden geschmissen, um einen Elfmeter rauszuholen. Und am Ende hat er das erreicht, was er wollte: Er hat zwei Elfmeter verwandelt, die eigentlich kein Foul waren."
Mit 64 Treffern zog Neymar in der ewigen Torschützenliste der brasilianischen Nationalmannschaft dem ehemaligen Profi Ronaldo vorbei und liegt nun hinter Pelé. Brasiliens Legende führt mit 77 Treffern die Liste an.
Bundesliga
Abgang wegen neuen Transfers? Bayern muss offenbar um Talent bangen
16/10/2020 AM 07:41
Das könnte dich auch interessieren: Drei Dinge, die auffielen: Choupo-Moting überzeugt als Lewy-Ersatz

Flick lobt Neuzugänge um Choupo-Moting: "Das ist vielsprechend"

La Liga
Letzte Chance? Koeman schickt Dembélé zum Sondertraining
15/10/2020 AM 21:45
DFB-Pokal
Choupo-Moting bricht den Bann: Bayern schlägt mutiges Düren
15/10/2020 AM 20:34