Schiedsrichter Clement Turpin hatte die Partie daraufhin unterbechen und die beiden Mannschaften in die Kabinen schicken müssen. Erst nach rund 20 Minuten konnte die Begegnung wieder aufgenommen werden. "Wir sind zurückgekommen und haben das Spiel beendet", ergänzte Lewandowski.
Doch auch nach dem Abpfiff kam es zu unschönen Szenen: Ein Interview mit Swiderski nach dem Spiel musste ebenfalls abgebrochen werden, weil der Matchwinner erneut mit Flaschen beworfen wurde. "Die FIFA verurteilt die abscheulichen Vorfälle auf das Schärfste", teilte der Weltverband mit.
Ungeachtet der Vorfälle gewannen die Polen die Begegnung durch den Treffer von Swiderski 1:0 und wahrten damit ihre Chance auf ein WM-Ticket.
WM-Qualifikation
Alaba verspricht: "Werden bis zur letzten Chance kämpfen"
13/10/2021 AM 15:23
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Skandal in Albanien

"Diese Gier": Nagelsmann feiert Müller und Lewandowski

Bundesliga
Chaos-Klub Hertha? "Da kann ich mich nur totlachen"
13/10/2021 AM 13:05
WM-Qualifikation
Ausschreitungen bei WM-Quali - Strafen drohen
13/10/2021 AM 12:56