Kapitän Simon Kjaer streifte mit feuchten Augen das Trikot seines Freundes Christian Eriksen über, Trainer Kasper Hjulmand konnte sich vor Bierduschen kaum retten - und zur Feier des Tages posierte die ganze Mannschaft stolz vor ihrer "roten Mauer". Danish Dynamite hat mit einer magischen Nacht im Kopenhagener Parken Stadion erneut für ganz große Emotionen gesorgt. Durch ein 1:0 (0:0) gegen Österreich qualifizierte sich die dänische Fußball-Nationalmannschaft als zweites Team nach Deutschland für die WM in Katar.
Inmitten der feuchtfröhlichen Party dachten die Spieler allerdings immer wieder an die schmerzlich Fehlenden. "Wir widmen dies Christian Eriksen und Lars Högh. Wir vermissen sie", sagte Torhüter Kasper Schmeichel: "Wir haben vor dem Spiel darüber gesprochen, dass es für sie sein sollte." Torwarttrainer Högh erlitt vor wenigen Wochen einen Rückfall bei seiner Krebserkrankung, Eriksen war im ersten EM-Spiel gegen Finnland im Juni wegen eines Herzstillstandes zusammengebrochen.
Für ihr vorbildliches Verhalten während des Dramas um den Mittelfeldspieler erhielten die Dänen vor der Partie gegen Österreich den Fair-Play-Preis. "Als Christian das Team unter diesen Umständen verließ, rückten wir noch enger zusammen. Die Leute, die seinen Platz einnehmen mussten, sind gewachsen", erklärte Kjaer. Tatsächlich schaffte die Mannschaft ohne ihren besten Fußballer einen kaum für möglich gehaltenen Lauf.
WM-Qualifikation
Torrekord ausgebaut: Ronaldo trifft dreifach gegen Luxemburg
12/10/2021 AM 20:48
Erst der Siegeszug bis ins Halbfinale der Europameisterschaft, dann eine WM-Qualifikation wie aus dem Bilderbuch. "Dieses Jahr war das größte für mich", sagte Hjulmand: "Im Namen des dänischen Fußballs sollten wir uns kneifen. Die Qualität, mit der wir gespielt haben, ist fantastisch." In acht Qualifikationsspielen schaffte der Weltranglistenzehnte acht Siege - mit einem Fabel-Torverhältnis von 27:0.

Dänemark hat Großes vor

Die dänischen Fans feierten die sechste WM-Teilnahme bis tief in die Nacht mit Gesängen und Pyrotechnik auf den Straßen Kopenhagens. "Es ist jedes Mal etwas Verrücktes", sagte Schmeichel: "Es sind die besten Fans, die man sich wünschen kann." Der Ex-Dortmunder Thomas Delaney, der den Siegtreffer von Joakim Maehle (53.) grandios vorbereitete ("der beste Assist meiner Karriere"), sprach von einem "einzigen Vergnügen". Diese Mannschaft bringe "etwas Großes mit sich".
Hjulmand zeigte sich "sehr stolz". Dänemark habe "es geschafft, ein Spiel auf die Beine zu stellen, gegen das es schwer zu spielen ist. Wir sind sehr schwer zu knacken", betonte der ehemalige Coach des FSV Mainz 05. Die bloße Teilnahme soll noch lange nicht das Ende des Weges sein. "Mit dem Alter, das wir haben, und mit der Qualität, die wir haben, werden wir nur wachsen", sagte Mittelfeldspieler Pierre-Emile Höjbjerg selbstbewusst.
Wer weiß, vielleicht feiert bis zur WM in Katar ja sogar Eriksen nochmal ein überraschendes Comeback.
Das könnte Dich auch interessieren: Dänemark löst WM-Ticket ohne Gegentor - Topteams müssen zittern
(SID)

Konkurrenz für ter Stegen? Barça baggert an Ex-BVB-Flirt

WM-Qualifikation
Skandal in Albanien! Lewandowski und Co. mit Flaschen beworfen
12/10/2021 AM 20:40
WM-Qualifikation
Ausschreitungen in Wembley: Ungarische Chaoten prügeln sich mit Polizei
12/10/2021 AM 20:35