Getty Images

WM: "Wissen, was zu tun ist": Portugal mit breiter Brust in "Klassiker" gegen Spanien

Portugal mit breiter Brust gegen Spanien
Von SID

14/06/2018 um 17:37Aktualisiert 14/06/2018 um 21:45

Europameister Portugal geht mit breiter Brust in sein Auftaktspiel am Freitag gegen Spanien. "Es wird ein großes Spiel, ein Klassiker zweier Mannschaften, die viel gemeinsam haben. Wir wissen, was zu tun ist", sagte Trainer Fernando Santos auf einer Pressekonferenz am Donnerstag in Sotschi: "Wir sind physisch und psychisch bereit. Wir können gegen jeden Gegner gewinnen. Auch gegen Spanien."

Dem spanischen Trainerwechsel von Julen Lopetegui zu Fernando Hierro misst der 63-Jährige keine große Bedeutung bei. Spanien spiele seit zehn Jahren seinen Stiefel und könne ein großes Turnier spielen. "Sie sind ein fantastischer Gegner und haben eine hohe Qualität. Da wird es keine Überraschungen geben", sagte Santos.

Für Portugal ist es die siebte WM-Teilnahme, größter Erfolg ist bis heute der dritte Platz beim Turnierdebüt in England 1966. 2014 schied das Team von Kapitän Cristiano Ronaldo in der Vorrunde aus.

Portugal zählt sich zum Favoritenkreis

"Wir gehören zu den Kandidaten, die den Cup nach Hause holen können", sagte Mittelfeldspieler Joao Moutinho und sprach von einem positiven Druck. Portugal sei in "Top-Form" und habe ein "sehr starkes Team. Wir schauen nicht so sehr auf andere. Wir sind sehr fokussiert und wollen gewinnen."

Beide Mannschaften standen sich bislang 36-mal gegenüber. Portugal gewann sechs Duelle, Spanien 17. Viele sprechen beim iberischen Bruderduell bereits vom vorweggenommenen Endspiel um den Gruppensieg, da die weiteren Teams in Gruppe B, Marokko und Iran, deutlich schwächer eingeschätzt werden.

Video - Eurosport-Orakel: Papagei Newton tippt die WM 2018

01:20
0
0