Zlatan Ibrahimovic war nach seiner Corona-Zwangspause sofort wieder in seinem Element. Während die italienische Presse Lob über den "Löwen Zlatan" ausschüttete, ließ der extrovertierte Schwede nach dem entscheidenden Doppelpack im Mailänder Derby keinen Zweifel an seiner Gier nach Erfolg aufkommen - und an seiner eigenen Großartigkeit.

"Sie haben das falsche Tier zwei Wochen zuhause eingesperrt", sagte der gerade rechtzeitig von einer Coronavirus-Infektion genesene 39-Jährige nach dem 2:1 (2:1) des AC Mailand gegen den Stadtrivalen Inter. Und postete passend dazu auf Instagram das Bild eines Löwen mit blutverschmiertem Maul. "Ich war so hungrig - und das hat sich bestätigt", meinte er.

Serie A
Doppelpack im Derby: Ibrahimovic ballert AC zum Sieg gegen Inter
17/10/2020 AM 18:39

Ibrahimovic: "Ich weiß, was ich leisten kann"

Mit zwölf Punkten aus vier Spielen thront Milan an der Tabellenspitze, zuletzt gelangen vier Siege zum Saisonstart in der Spielzeit 1995/96 - damals gewann der Klub die Meisterschaft. "Ich bin über meine Leistung nicht überrascht. Ich weiß, was ich leisten kann", sagte Ibrahimovic: "Wenn man an den Erfolg glaubt, kann man alles erreichen. Wir können den Scudetto erobern, und wir arbeiten hart dafür."

Es sei während der Quarantäne mental nicht einfach für ihn gewesen, gab Ibrahimovic zu, er habe seinen Geschmackssinn teilweise verloren und alle drei Tage einen Test gemacht. "Aber niemand konnte mich davon abhalten, dieses Derby zu spielen", sagte er.

Matchwinner im Mailänder Derby: Zlatan Ibrahimovic

Fotocredit: Getty Images

Für Milan kam die Genesung gerade rechtzeitig. "Der Löwe Zlatan ist zurück! Ibrahimovic ist kein Stürmer wie alle anderen", schrieb die Gazzetta dello Sport. "Ibrahimovic ist der Mailänder König! Mit einer fantastischen Leistung stoppt er Inters Star Lukaku", kommentierte der Corriere dello Sport. Dem Belgier gelang nur noch der Anschlusstreffer. Der Corriere della Sera nannte Ibrahimovic daher den "absoluten Herrscher dieses Derbys".

Napoli lässt Gosens und Co. keine Chance

Mit viel aufgestauter Energie feierte auch der SSC Neapel nach seiner unfreiwilligen Corona-Pause einen Erfolg. Beim 4:1 (4:0) gegen Atalanta Bergamo ließ Napoli den Gästen um Nationalspieler Robin Gosens keine Chance.

Die Liga hatte Neapel wegen Nicht-Erscheinens zum Topspiel bei Juventus Turin am 4. Oktober mit einem Abzug von einem Punkt bestraft und die Begegnung mit 3:0 für Juve gewertet. Vor dem Spiel waren zwei Napoli-Profis positiv auf COVID-19 getestet worden.

"Ich habe gehört, dass wir nicht nach Turin fahren wollten, aber das ist nicht wahr", sagte Trainer Gennaro Gattuso: "Ich bin verärgerter als alle anderen, dass wir nicht fahren durften." Neapel hat Protest gegen die Entscheidung eingelegt und begründet den Nicht-Antritt mit einem Reiseverbot durch die lokalen Gesundheitsbehörden.

Das könnte Dich auch interessieren: Drei Dinge, die auffielen: Hernández markiert sein Revier

(SID)

Klopp sauer: "In der Kabine standen Leute um einen Laptop"

Serie A
Quarantäne beendet: Ibrahimovic nach Corona-Infektion genesen
09/10/2020 AM 18:40
Serie A
Zum Derby gegen Inter: Milan-Star Ibrahimovic wieder spielbereit
16/10/2020 AM 16:03