"Wir wurden in den vergangenen Wochen durch Schiedsrichterentscheidungen massiv benachteiligt", sagte der 53-Jährige dem kicker.
Zorc räumte zwar ein, dass unter anderem die Punktverluste am vergangenen Wochenende gegen Aufsteiger Darmstadt 98 (2:2) auch "durch schlechtes Abwehrverhalten" zustande gekommen seien und der BVB seinerseits von umstrittenen Entscheidungen profitiert habe, doch "in der Summe der Entscheidungen ist es trotzdem eindeutig".
Premier League
Nach langer Hängepartie: Zukunft von Liverpool-Star Salah geklärt
VOR 3 STUNDEN
Trotz der Rückschläge gegen Darmstadt sowie zuvor gegen 1899 Hoffenheim (1:1) sieht Zorc die Borussia "uneingeschränkt auf einem gutem Weg". Nach dem siebten Spieltag ist Dortmund Tabellenzweiter (17 Punkte) hinter den Bayern (21).
Ligue 1
Neymar zurück zu Tuchel? Chelsea klopft offenbar bei PSG an
VOR 6 STUNDEN
Bundesliga
Schock für RB Leipzig: Poulsen fehlt länger als erwartet
VOR 7 STUNDEN