Gold in der kombinierten Wertung sowie im Reißen gewann die Ukrainerin Alina Maruschtschak (109+127), den Titel im Stoßen holte die Französin Gaelle Nayo-Ketchanke (131).
Der frühere Europameister Jürgen Spieß (Speyer) erlebte in der Gewichtsklasse bis 96 kg hingegen einen gebrauchten Abend in Russland. Im Reißen belegte er mit 153 kg den letzten Platz, im Stoßen gelang dem 37-Jährigen kein gültiger Versuch. Gold in allen drei Wettbewerben ging an den Georgier Anton Pliesnoi (180+213).
Zuvor hatten für den Bundesverband Deutscher Gewichtheber (BVDG) Jon Luke Mau (bis 61 kg) und Max Lang (bis 73 kg) überraschend im Stoßen Gold gewonnen. Nico Müller (bis 81 kg) holte am Mittwoch Bronze im Reißen.
Gewichtheben
Nächste Medaille für Gewichtheber: Müller holt EM-Bronze im Reißen
07/04/2021 AM 23:40
Die EM zählt zur Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio, zu denen der deutsche Verband maximal je vier Frauen und Männer schicken kann.
Bei den Olympischen Spielen in Tokio wird nur ein Titel im Zweikampf vergeben.
Das könnte Dich auch interessieren: Gewichtheberin Rieger verpasst EM-Medaille deutlich
(SID)

Das reicht für Silber! Schroth reißt 100 Kilo

Gewichtheben
"Endlich mal etwas": Lang feiert EM-Gold mit kühlem Bier
07/04/2021 AM 17:51
Gewichtheben
Weightlifting Men 61kg - Tokyo 2020 - Olympia Highlights
VOR 7 STUNDEN