Cejka verbuchte bei dem 3,2-Millionen-Turnier im Stableford-Format (zwei Punkte für einen Birdie und ein Punkt Abzug für einen Bogey) lediglich drei weitere Punkte. Mit insgesamt neun Zählern liegt der 45-Jährige vor den beiden letzten Durchgängen schon 15 Punkte hinter dem australischen Spitzenreiter Greg Chalmers.
Für Masson ist das Wochenende unterdessen schon gelaufen. Die 27-Jährige blieb im zweiten Durchgang mit einer 73 einen Schlag über Par und verpasste mit insgesamt 149 Schlägen den Cut für die beiden Schlussrunden deutlich um vier Schläge.
Als Spitzenreiterinnen gehen mit jeweils 133 Schlägen die Norwegerin Suzann Pettersen und die kanadische Vorjahressiegerin Brooke M. Henderson in die zweite Turnierhälfte.
Golf
Kaymer und Siem schaffen den Cut
01/07/2016 AM 19:42
Golf
Wegen Zika-Virus: McIlroy verzichtet auf Olympia
22/06/2016 AM 15:28
Golf
Australian Open fallen Corona-Pandemie erneut zum Opfer
14/10/2021 AM 07:11