Bei der Auslosung am Verbandssitz des Weltverbandes IHF in Basel erwarten die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason fast ausschließlich Top-Teams um Weltmeister und Rio-Sieger Dänemark.
Zwölf Mannschaften haben sich für die um ein Jahr verschobenen Spiele in Japan qualifiziert. In der Vorrunde wird in zwei Sechsergruppen gespielt, die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) ist gemeinsam mit Portugal in Topf 3 gesetzt.
Wie die IHF mitteilte, kann Japan als Gastgeber nach Ziehung aller anderen Töpfe seine Vorrundengruppe wählen. Brasilien als zweites Team des Topfs 4 komplettiert danach die andere Gruppe. Die besten vier Mannschaften jeder der beiden Vorrundengruppen qualifizieren sich für das Viertelfinale.
Handball
Handball: Erlangen kassiert sechste Niederlage in Serie
UPDATE GESTERN UM 20:09 UHR
Start des Turniers ist am 24. Juli, die Medaillenspiele finden am 7. August statt. Die Partien werden im Yoyogi National Stadium in Tokio ausgetragen. - Die Los-Töpfe im Überblick:
Topf 1: Norwegen, Dänemark
Topf 2: Frankreich, Schweden
Topf 3: Deutschland, Portugal
Topf 4: Brasilien, Japan
Topf 5: Spanien, Ägypten
Topf 6: Argentinien, Bahrain
Handball
Champions League: Gebeutelte Kieler verlieren bei Barca
UPDATE GESTERN UM 19:38 UHR
Handball
Gewalt im Frauen-Handball: Kommission nimmt Arbeit auf
UPDATE GESTERN UM 19:38 UHR