"Bei einem kurzen Stopp konnten wir uns kurz mit ein paar Kleinigkeiten zum Naschen versorgen", berichtete Außenspielerin Antje Lauenroth nach der Anreise aus Madrid: "Es ist schon richtig viel WM-Feeling dabei."
Drei Tage vor dem ersten Vorrundenspiel gegen Tschechien am Donnerstag (18.00 Uhr/sportdeutschland.TV) stand für das Team von Bundestrainer Henk Groener nach dem Bezug des Hotels ausschließlich die Regeneration im Mittelpunkt. Hallentraining ordnete der Niederländer erst für Dienstag wieder an.
Am Wochenende hatte sich die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) in der spanischen Hauptstadt mit zwei Siegen in drei Spielen bei einem Vorbereitungsturnier für die WM eingespielt. "Heute war es nur: einpacken, reisen, auspacken. Das Turnier kommt immer näher", sagte Groener.
Handball
Hanning zum Vorrundenfinale: "Do-Or-Die"-Spiel gegen Polen
VOR EINER STUNDE
In der Gruppe E trifft Deutschland im spanischen Lliria neben Tschechien zudem auf die Slowakei (4. Dezember/18.00 Uhr) und Ungarn (6. Dezember/20.30 Uhr). "Alle freuen sich, wenn es am Donnerstag losgeht. Darauf arbeiten wir jetzt noch die letzten Tage hin", sagte Lauenroth.
Handball
Handball-EM: Fritz von Klimpkes Entwicklung nicht überrascht
VOR 2 STUNDEN
EM
Gala in Halbzeit eins: Frankreich serviert Serbien ab - Highlights
VOR 7 STUNDEN