SID

DHB-Handball mit Bölk und Stolle in letzte EM-Qualispiele

DHB-Handball mit Bölk und Stolle in letzte EM-Qualispiele
Von SID

17/05/2018 um 10:46Aktualisiert 17/05/2018 um 11:09

Mit den wiedergenesenen Rückraumspielerinnen Emily Bölk (Buxtehuder SV) und Alicia Stolle (HSG Blomberg-Lippe) gehen die deutschen Handball-Frauen in die entscheidenden EM-Qualifikationsspiele in Litauen (31.

Mai) sowie in Gummersbach gegen die Türkei (2. Juni). "Das Ziel ist klar: Wir wollen in den beiden Spielen die EM-Qualifikation perfekt machen", sagte Bundestrainer Henk Groener, der das Amt im Januar als Nachfolger von Michael Biegler angetreten hatte.

Vor den letzten beiden Spieltagen belegen die Frauen des Deutschen Handball-Bundes in der Gruppe 6 mit 5:3 Punkten hinter Spanien (6:2 Punkte) den zweiten Platz. Es folgen die Türkei (3:5) und Tabellenschlusslicht Litauen (2:6). Für die EM in Frankreich (29. November bis 16. Dezember) qualifizieren sich jeweils die beiden besten Teams der sieben Gruppen sowie der beste Gruppendritte. Theoretisch kann das Ticket also schon nach dem Duell mit den Litauerinnen gelöst sein.

Im Anschluss an das Spiel gegen die Türkei bestreitet das DHB-Team in München am 6. Juni noch ein Testspiel gegen Polen.

Das Aufgebot der deutschen Handball-Frauen:

Tor: Dinah Eckerle (Thüringer HC), Isabell Roch (TuS Metzingen)

Linksaußen: Ina Großmann (TuS Metzingen), Franziska Müller (HSG Blomberg-Lippe)

Rückraum links: Xenia Smits (Metz HB/Frankreich), Shenia Minevskaja (TuS Metzingen), Emily Bölk (Buxtehuder SV)

Rückraum Mitte: Anna Loerper (SG BBM Bietigheim), Angie Geschke (VfL Oldenburg), Alina Grijseels (Borussia Dortmund)

Rückraum rechts: Maren Weigel (TuS Metzingen), Alicia Stolle (HSG Blomberg-Lippe)

Rechtsaußen: Marlene Zapf (TuS Metzingen), Maike Schirmer (Buxtehuder SV)

Kreis: Luisa Schulze (SG BBM Bietigheim), Julia Behnke (TuS Metzingen)

Reserve: Stella Kramer (Borussia Dortmund), Antje Lauenroth (SG BBM Bietigheim), Katharina Beddies (TuS Metzingen), Caroline Müller (Borussia Dortmund), Meike Schmelzer (Thüringer HC), Anna Monz (HSG Blomberg-Lippe)

0
0