Drei Tage vor dem Supercup gegen Meister THW Kiel drehte die kämpferisch starke Mannschaft von Trainer Maik Machulla beim französischen Champion Paris St. Germain das Spiel und setzte sich mit 29:28 (14:18) durch.

Mit 4:0 Punkten weisen die Flensburger damit eine bisher makellose Bilanz in der Gruppe A auf, die erste Begegnung hatte die SG in der vergangenen Woche mit 31:30 gegen den polnischen Topklub KS Kielce und Nationalkeeper Andreas Wolff gewonnen.

Handball
Handball: Flensburg meldet sich zurück
VOR 3 STUNDEN

Am Mittwochabend war vor 954 Zuschauern der Schwede Hampus Wanne mit acht Treffern bester Werfer aufseiten der Norddeutschen, die zwischenzeitlich mit fünf Treffern zurückgelegen hatten. Zudem zeigte Keeper Benjamin Buric eine starke Leistung.

"Es war wirklich großartig. Ich bin sehr stolz, wir sind als Team aufgetreten. Ich habe ehrlich gesagt nicht erwartet, dass wir hier gewinnen", sagte Wanne, der unmittelbar nach der Schlusssirene zum Spieler des Spiels gekürt wurde.

Am Donnerstag (18.45 Uhr/DAZN) steht auch für den in der Spielpause zum Corona-Meister gekürten THW beim HBC Nantes das zweite Spiel an. Am Samstag (20.30 Uhr/Sky Sport News) treffen die beiden deutschen Topteams in Düsseldorf dann im Supercup aufeinander.

Handball
Handball: Erste Niederlage für Leipzig - Coronafall bei den Eulen
VOR 4 STUNDEN
Handball
Handball-EM der Frauen: Weniger Fans in Dänemark zugelassen
VOR 9 STUNDEN