SID

EM: DHB-Frauen ohne Personalsorgen gegen Ungarn

EM: DHB-Frauen ohne Personalsorgen gegen Ungarn
Von SID

08/12/2018 um 18:07Aktualisiert 08/12/2018 um 18:16

Die deutschen Handballerinnen gehen bei der EM in Frankreich ohne Personalsorgen in ihr zweites Hauptrundenspiel gegen Ungarn.

Einen Tag vor dem Duell mit dem EM-Zwölften am Sonntag (15 Uhr/sportdeutschland.tv) konnte Bundestrainer Henk Groener beim in gelöster Atmosphäre absolvierten Abschlusstraining in Nancy alle 16 Spielerinnen begrüßen.

Nach dem erfolgreichen Auftakt in die zweite Turnierphase gegen Spanien (29:23) wäre der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) mit einem weiteren Sieg gegen die Ungarinnen bereits mindestens das Spiel um den fünften Platz in Paris sicher. "Gegen Ungarn können wir genauso befreit aufspielen wie gegen Spanien", sagte der 58-jährige Groener.

Gegen das schnell spielende Ungarn, das in seinem ersten Hauptrunden-Spiel gegen Titelverteidiger Norwegen am Freitag eine derbe Niederlage (25:38) kassierte, erwartet der Niederländer ein hartes Stück Arbeit. "Wir wollen weiter die Abwehr so formieren wie gegen Spanien, und mit einer aggressiven Deckung und Tempospiel auf Sieg spielen", sagte Groener.

Als letzte Aufgabe der Hauptrunde wartet am Mittwoch (21 Uhr) noch Vize-Europameister Niederlande auf das junge DHB-Team.

0
0