Die Mannschaft von Trainer Martin Schwalb gewann bei Trimo Trebnje (Slowenien) mit 35:29 (19:13). Die Löwen festigten nach dem fünften Sieg im sechsten Spiel mit elf Punkten die Tabellenführung in Gruppe D. Bester Werfer war Nationalspieler Patrick Groetzki mit sieben Toren.
Der SC Magdeburg setzte sich gegen das noch punktlose Schlusslicht Besiktas Istanbul mit 41:22 (21:11) durch. Mit zehn Zählern aus sechs Spielen belegt die Mannschaft von Trainer Bennet Wiegert Platz eins in der Gruppe C. Der Isländer Omar Ingi Magnusson war mit zehn Toren am erfolgreichsten für Magdeburg.
Die Füchse Berlin eroberten in Gruppe B ebenfalls die Tabellenspitze. Der Hauptstadtklub gewann beim schwedischen Vertreter und bisherigen Tabellenführer IFK Kristianstad 36:23 (17:11). Nach vier Siegen aus fünf Spielen haben die Berliner neun Punkte auf dem Konto.
Olympia - Handball
"Schulnote zwei": Deutsche Handballer halten den Traum am Leben
VOR 7 STUNDEN
Großen Anteil am Sieg der Füchse hatte der dänische Rückraumspieler Lasse Andersson mit acht Treffern. Torhüter Dejan Milosavljev überzeugte mit 17 Paraden und einer Quote von rund 43 Prozent.
Olympia - Handball
Die besten Szenen: So sicherten Deutschlands Handballer das Viertelfinale
VOR 14 STUNDEN
Olympia - Handball
Hens mahnt nach Viertelfinaleinzug: "Das muss besser werden"
VOR 14 STUNDEN