Auch ohne den mit Corona infizierten Chefcoach Maik Machulla bezwangen die Flensburger den rumänischen Meister am achten Spieltag dank einer starken zweiten Hälfte mit 28:20 (13:13) und schoben sich in der Gruppe B auf Rang fünf. Für die Norddeutschen war es der dritte Sieg in Folge in der Königsklasse.
In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie konnte sich Flensburg erst gegen Mitte der zweiten Hälfte durch sechs Treffer in Folge absetzen. Hans Aaron Mensing war mit neun Treffern bester Torschütze.
Handball
DHB-Frauen in WM-Hauptrunde gegen Dänemark, Südkorea und Republik Kongo
VOR 2 STUNDEN
Die beiden besten Mannschaften jeder Achtergruppe qualifizieren sich direkt für das Viertelfinale. Die Teams auf den Plätzen drei bis sechs müssen in die Play-offs. In der kommenden Woche spielt Flensburg beim ukrainischen Vertreter Motor Saporoschje.
Handball
HBL: Hannover verpflichtet Vujovic zur kommenden Saison
VOR 4 STUNDEN
Handball
Handballer der Füchse Berlin in Selbstisolation: "Eine Katastrophe"
VOR 7 STUNDEN