Handball

Gummersbach muss bei Abstieg um Lizenz bangen

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Gummersbach muss bis Ende Mai Liquiditätslücke schließen

Fotocredit: SID

VonSID
23/05/2019 Am 18:57 | Update 23/05/2019 Am 19:10

Der zwölfmalige deutsche Meister VfL Gummersbach muss im Falle eines Abstiegs aus der Handball Bundesliga (HBL) um die Lizenz bangen. Die Oberbergischen erhielten die Erlaubnis zur Teilnahme an der 2. Liga von der Lizenzierungskommission der HBL nur unter der Bedingung, dass der frühere Rekordmeister eine derzeit bestehende Liquiditätslücke bis Ende Mai schließt.Die ebenfalls gegen den Abstieg...

Die Oberbergischen erhielten die Erlaubnis zur Teilnahme an der 2. Liga von der Lizenzierungskommission der HBL nur unter der Bedingung, dass der frühere Rekordmeister eine derzeit bestehende Liquiditätslücke bis Ende Mai schließt.

Die ebenfalls gegen den Abstieg kämpfenden Eulen Ludwigshafen und SG BBM Bietigheim erhielten ihre Lizenzen im Falle des Abstiegs dagegen ohne Auflagen. Zudem wurden den Zweitligisten HBW Balingen-Weilstetten, HSG Nordhorn-Lingen, HSC Coburg 2000 und ASV Hamm-Westfalen die Lizenzen vorbehaltlich des sportlichen Aufstiegs in die Bundesliga erteilt.

Handball

Rhein-Neckar Löwen verpflichten Mait Patrail

VOR EINEM TAG
Handball

Handball: Füchse erhalten Ticket für neue Europa-Liga

GESTERN AM 12:48
Handball

Entscheidung über Saisonstart der Handball-Bundesliga wohl Mitte Juni

GESTERN AM 12:48
Ähnliche Themen
Handball
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Letzte News

Handball

Rhein-Neckar Löwen verpflichten Mait Patrail

VOR EINEM TAG

Letzte Videos

Handball Bundesliga Frauen

Exklusiv | BVB-Torhüterin legt im Meisterstreit nach: "Es geht um Gleichberechtigung"

00:20:07

Meistgelesen

#SotipptderBoss

#SotipptderBoss: Bayern kennt keine Gnade mit Bayer

VOR EINER STUNDE
Mehr anzeigen