Das ist der Ergebnis der Wahlen zum Nations Board am Dienstag in Wien. Schober wurde zunächst in das neue Gremium berufen und anschließend zum Vorsitzenden gewählt, damit ist er automatisch stimmberechtigtes Mitglied der EHF-Exekutive.
"Ich bin überrascht und dankbar, das Vertrauen dieses Gremiums erhalten zu haben", sagte der 48-Jährige: "Es wird meine Aufgabe sein, die Belange der Nationalverbände und damit insbesondere der Nationalmannschaften in der EHF-Exekutive zu vertreten." Schober arbeitet seit 2014 für den DHB und hatte seinen Vertrag zuletzt bis Ende 2025 verlängert.
Handball
Auftakt der Handball-WM: Einsatz von Zschocke fraglich
VOR 5 STUNDEN
Handball
European League: Magdeburg, Berlin und Lemgo feiern Heimsiege
VOR 21 STUNDEN
Handball
"Kann wegweisend sein": Kromer sieht Frauen-WM als möglichen Vorreiter
GESTERN AM 13:43