Wie der Klub mitteilte, entschied sich der Spielmacher gegen eine Verlängerung seines im Sommer auslaufenden Vertrages. Am Sonntag hatte die Bild-Zeitung bereits berichtet, dass sich der 28-Jährige zur neuen Spielzeit dem Leipziger Ligakonkurrenten SC Magdeburg anschließt. Dort soll Weber einen Vertrag bis 2023 unterschrieben haben.
"Ich habe meinen Vertrag nicht verlängert, da ich einen neuen sportlichen Schritt gehen möchte. Diese Entscheidung fiel mir absolut nicht leicht, denn es ist kein Geheimnis, wie sehr ich den SC DHfK und die Stadt Leipzig mag. Ich habe aber versucht, diese Aspekte bei der Entscheidung über meine sportliche Zukunft auszublenden, und mich für eine neue Herausforderung entschieden", wird der 38-malige Nationalspieler Weber in einer Leipziger Vereinsmitteilung zitiert.
Handball
Erste European-League-Niederlage für Flensburg-Handewitt
VOR 5 STUNDEN
Außerdem verlässt Rückraumspieler Maximilian Janke die Sachsen sofort. Der zuletzt verletzte Nationalspieler wechselt Medienberichten zufolge zum Bundesligisten GWD Minden.
Handball
Rhein-Neckar Löwen binden Appelgren langfristig
VOR 5 STUNDEN
Handball
Handball: Kiel holt französischen Nationaltorhüter Gerard
VOR 5 STUNDEN