"Das ist für die Mannschaft insgesamt, inklusive Staff", sagte der DHB-Vorstandsvorsitzende Mark Schober dem Portal Sportbuzzer. Jeder Spieler erhalte zudem für die WM-Tage ein nach Länderspielen gestaffeltes Tagegeld. Für Bundestrainer Alfred Gislason gelte ebenso wie für seine Vorgänger eine Extra-Regelung.
Für Platz zwei hat der DHB 380.000 Euro veranschlagt, für Platz drei 260.000 und für Platz vier immerhin noch 140.000. Die Titelprämie von einer halben Million Euro wurde im Vergleich zur WM 2019 um 50.000 Euro aufgestockt.
Handball
"Reine Monokultur": DHB-Präsident Michelmann kritisiert Sportberichterstattung von ARD und ZDF
VOR 6 STUNDEN
Handball
Handball: Kiel verpflichtet Erlangens Kreisläufer Overby
VOR 7 STUNDEN
Handball
"Vieles kannst du mit Geld retten - die Jugend nicht": Hanning fordert "Akt der Solidarität"
VOR 9 STUNDEN