Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat einen Auftaktsieg in das olympische Handballturnier verpasst. Die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason verlor das erste Gruppenspiel gegen den Medaillenkandidaten Spanien knapp mit 27:28 (13:12).
In der ersten Halbzeit agierte das DHB-Team im Angriff sehr strukturiert und druckvoll. Die offensive Abwehrformation der Spanier hatte große Probleme im defensiven Zweikampfverhalten. Mit einer besseren Chancenverwertung hätte Deutschland zur Pause höher führen können.
In der zweiten Halbzeit musste das deutsche Team dagegen einige schwierige Phasen überstehen. In den letzten Minuten des Spiels gelang der deutschen Mannschaft kein Treffer mehr. Die Spanier dagegen profitierten von ihrer Erfahrenheit und der einen oder anderen Schiedsrichterentscheidung zu ihren Gunsten und drehten die Partie.
Olympia - Handball
Gensheimer und Weinhold treten aus Nationalmannschaft zurück
12/08/2021 AM 08:19

"Skandalös!" Hens regt sich über Deutschland-Niederlage auf

Durch die Niederlage ist das DHB-Team in der Gruppe A bereits unter Druck. Frankreich und Norwegen haben ihre Auftaktspiele gewonnen. Um ins Viertelfinale einzuziehen, muss Deutschland in der Sechser-Gruppe mindestens Vierter werden.
Hier gibt es die Auftaktpartie der DHB-Auswahl zum Nachlesen.

So lief das Spiel Deutschland - Spanien:

Die deutschen Handballer verlieren ihr Auftaktspiel gegen Spanien knapp, weil dem DHB-Team in den letzten knapp drei Minuten kein Tor gelingt. In der ersten Halbzeit sind die Deutschen die leicht bessere Mannschaft und führen mit einem Tor zur Pause. In der zweiten Halbzeit sind die Spanier besser auf das deutsche Offensivspiel eingestellt und erobern die Führung. Das DHB-Team kommt zurück, doch in der Schlussphase spielt Spanien clever und gewinnt das Spiel. Christian Missy verabschiedet sich vom Liveticker. Auf Eurosport.de erfahrt ihr alles Wichtige über den heutigen Olympia-Tag.
60. Minute: Weinhold trifft im Angriff keine gute Entscheidung und verliert den Ball wegen Stürmerfoul. Kurz danach ist Deutschland wieder in Ballbesitz, bekommt aber nur noch einen direkten Freiwurf nach Ablauf der Zeit. Den wirft Weber aber über das Tor. Spanien gewinnt mit 28:27.
60. Minute: Spanien hat das Spiel wieder gedreht. Dujshebaev zieht zentral durch die Abwehr und wirft links unten ins Tor. Deutschland bleibt nicht viel Zeit, um dieses Spiel erfolgreich zu gestalten. Ein Unentschieden wäre viel wert. Gislason nimmt die Auszeit.
59. Minute: Mit einem Distanzwurf gleicht Dujshebaev aus. Auf der anderen Seite wird Schiller eine Aktion wegen Stürmerfoul weggepfiffen.
58. Minute: Dujshebaev unterläuft ein Stürmerfoul. Auf der Gegenseite passt Weber im Sprung zu Pekeler und der holt einen Siebenmeter heraus. Gensheimer wirft ins Tor, Deutschland führt wieder.
56. Minute: Schiller trifft von Linksaußen und holt eine Zeitstrafe für Gurbindo heraus. Auf der anderen Seite holt Dujshebaev einen Siebenmeter heraus, den Gomez sicher verwandelt. Weinhold ist aber gut drauf. Er trifft nach einer guten Einzelaktion.
54. Minute: Weinhold setzt sich stark gegen Morros durch und holt einen Siebenmeter heraus. Den verwandelt Kapitän Gensheimer stark. In der Abwehr spielen die Deutschen wieder in der offensiven Abwehr. Solé bringt Spanien trotzdem wieder in Führung.
52. Minute: Deutschland ist wieder in Führung - die hält aber nicht lange. Nach einem Tor von Kühn im erweiterten Tempogegenstoß gleicht Sarmiento zum 23:23 aus. Danach hält Perez de Vargas extrem stark gegen den durchgebrochenen Kühn.
50. Minute: Wolff führt sich mit einer starken Parade ein, Spanien bleibt aber in Ballbesitz. Danach nimmt Trainer Ribera eine Auszeit. Im Anschluss kommen beide Teams in Ballbesitz nicht zum Torerfolg.
48. Minute: Das Spiel bleibt in dieser Phase ausgeglichen und spannend. Figueras setzt sich gegen Schiller durch und trifft. Auf der anderen Seite bedient Kühn am Kreis Pekeler - der mit einem schönen Heber wieder den Ausgleich erzielt.
46. Minute: Bei DHB-Team ist wieder Drux im Spiel und der reißt den Angriff an sich und setzt viele Impulse. Das öffnet Räume für Mitspieler. Weinhold bricht zum Sechsmeter durch und erzielt das 20:21. Kurz danach erobert die deutsche Deckung, hinter der nun Wolff im Tor steht, den Ball. Kastening verwandelt den Tempogegenstoß zum Ausgleich.
44. Minute: Die deutsche Abwehr spielt jetzt deutlich stabiler. Trotzdem kann Entrerrios in die Nahwurfzone vordringen und verwandelt die Chance.
42. Minute: Nach einer Parade von Bitter fährt Deutschland den erweiterten Tempogegenstoß, Kühn trifft zum 18:19. Nach einem Schrittfehler von Dujshebaev holt Lemke einen Siebenmeter heraus. Den verwirft Schiller.
40. Minute: Die Deutschen versuchen das Momentum der Spanier zu brechen. Spanien verteidigt wieder in einer offensiven Formation, das DHB-Team tut sich aber schwer, mit Schwung in die Lücken zu stoßen. Es ist zu wenig Struktur im Spielaufbau. Im drohenden Zeitspiel bedient Kühn Pekeler am Kreis, der trifft zum 17:19.
39. Minute: Gislason nimmt eine Auszeit und sagt für die Abwehr eine 3:2:1-Formation an.
38. Minute: Gislason reagiert auf die schwache Phase der Spanier und wechselt Finn Lemke in der Deckung ein. Gomez verwandelt einen Strafwurf zum 18:16 für Spanien. Deutschland braucht im Angriff wieder mehr Durchschlagskraft.
36. Minute: Der nächste Ballverlust der Deutschen im Spielaufbau. Häfner verliert den Ball, Figueras trifft zum 17:15. Auf der anderen Seite verwandelt Schiller einen Siebenmeter zum 16:17.
34. Minute: Häfner scheitert mit einem Kreisanspiel, Spanien fährt den Tempogegenstoß - Sole trifft sicher zum 15:15-Ausgleich. Die Spanier decken nun deutlich defensiver in der ersten Halbzeit und erobern den nächsten Ball. Fernandez bringt die Iberer in Führung.
32. Minute: Nach einem Tor von Weinhold kassiert Deutschland zwar schnell wieder ein Gegentor, die Unterzahl ist aber vorbei. Weber trifft zum 15:13. Dujshebaev verkürzt wieder durch eine starke Einzelaktion.
Anwurf: Die zweite Halbzeit beginnt. Deutschland hat Anwurf und muss eine doppelte Unterzahl überstehen.
Halbzeit: Zu Beginn des Spiels hatten beide Mannschaften Probleme im defensiven Zweikampfverhalten, weswegen die erste Halbzeit torreich begann. Mit der Zeit stabilisierten sich aber beide Mannschaften, die Deutschen sind gut vorbereitet auf die offensive Verteidigung der Spanier und kommen immer wieder in gute Wurfpositionen. Wäre die Chancenverwertung besser, hätte das DHB-Team deutlicher führen können. Allerdings entschärfte auch DHB-Keeper Bitter einige Chancen des Gegners.
30. Minute: Kurz vor der Pause ist Juri Knorr im Spiel. Der Rückraumspieler trifft auch direkt zum 13:12, nachdem sein Gegenspieler beinahe den Pass abgefangen hätte. Bis zur Halbzeitpause passiert nichts mehr. Deutschland geht mit einer knappen 13:12-Führung in die Kabine.
29. Minute: Nach einem ganz starken Kreisanspiel von Häfner trifft Golla zum 12:11 für Deutschland. In der Abwehr kassiert der Flensburger aber eine Zeitstrafe. Spanien nutzt die Überzahl und trifft zum Ausgleich.
27. Minute: Bitter hält einen Distanzwurf der Spanier. Der deutsche Torwart ist gut im Spiel, die 6:0-Abwehr vor ihm funktioniert gut. Auf der anderen Seite verpasst es Deutschland aber, wieder in Führung zu gehen.
25. Minute: Bundestrainer Alfred Gislason nimmt eine Auszeit.
24. Minute: Spanien ist jetzt besser im Spiel. Maqueda erobert den Ball in der Abwehr, läuft den Tempogegenstoß mit und trifft sicher zum 10:10-Ausgleich. Das DHB-Team kommt aber zurück. Der Innenblock erobert den Ball, Gensheimer verwandelt den Gegenstoß zum 11:10.
22. Minute: Der spanische Torwart Perez de Vargas fängt außerhalb des Sechsmeters einen langen Pass von Bitter ab. Seinen Pass verwandelt Gomez von Rechtsaußen zum 8:10. Weil Deutschland auch danach nicht trifft, kann Garcia nach einem starken Durchbruch zum 9:10 verkürzen.
20. Minute: Maqueda fängt einen Abpraller, nachdem Bitter gehalten hat, und trifft zum 7:9. Deutschland stellt im Ballbesitz aber den alten Drei-Tore-Vorsprung wieder her.
18. Minute: Pekeler verwandelt den nächsten starken Pass von Weber. Auf der anderen Seite hält Bitter einen Heber. Weber bedient im Angriff den eingelaufenen Kastening stark. Der trifft zum 9:6 - und Spanien nimmt eine Auszeit.
16. Minute: Die deutsche Mannschaft erwischt eine gute Phase und dreht das Spiel. Dabei profitiert das DHB-Team davon, dass die Spanier zwei Situationen wegen Übertreten abgepfiffen bekommen. Zudem wirft der spanische Torwart Perez de Vargas über das ganze Feld auf das leere Tor - verfehlt das Gehäuse aber knapp.
14. Minute: Die Anfangsphase ist von vielen Offensivaktionen geprägt. Drux trifft zum Ausgleich.
12. Minute: Beide Teams haben bislang in der Abwehr Probleme, Zugriff in den Zweikämpfen zu bekommen. Nach einer Kreuzung hat Gurbindo viel Platz und trifft problemlos zum 5:4. Drux wirft im deutschen Angriff knapp über die Latte.
10. Minute: Die Achse Weber-Pekeler funktioniert. Der Kieler verwandelt das nächste gute Anspiel des Neu-Magdeburgers. Auf der anderen Seite trifft Spanien zur erneuten Führung.
8. Minute: Im Angriff ist die Spielanlage der deutschen Mannschaft gut, es hapert aber an der Chancenverwertung. Pekeler verwandelt ein Kreisanspiel von Weber spektakulär mit dem Rücken zum Tor. Außerdem zieht er eine Zwei-Minuten-Strafe. Gute Szene des Kielers.
6. Minute: Weber geht mit Dynamik in die Abwehr und spielt Pekeler zentral am Sechsmeter frei. Der holt einen Siebenmeter heraus. Schiller tritt an, verwirft aber und vergibt so die Chance auf den Ausgleich.
4. Minute: Nach dem Tor von Figueras spielt Drux mit einem starken Pass Gensheimer auf Linksaußen frei. Der hat viel Platz, wirft aber nur an die Latte.
2. Minute: Das erste Tor der Partie erzielt Gomez durch einen verwandelten Siebenmeter. Die Spanier beginnen mit ihrer starken, sehr offensiv ausgerichteten Abwehr. Weber trifft mit einem Rückraumwurf zum Ausgleich.
Anwurf: Die deutsche Nationalmannschaft beginnt mit Jogi Bitter im Tor, Timo Kastening und Uwe Gensheimer auf den Außenpositionen, Hendrik Pekeler am Kreis sowie Steffen Weinhold, Paul Drux und Philipp Weber im Rückraum. Weber wird in der Abwehr für Golla ausgewechselt.
9:05 Uhr: Die Mannschaften befinden sich in der Halle und werden einzeln vorgestellt. In wenigen Augenblick beginnt das olympische Handballturnier.
9:00 Uhr: Herzlich Willkommen zum Liveticker auf Eurosport.de. Um 9:15 Uhr treffen Deutschland und Spanien in ihrem Olympia-Auftaktspiel aufeinander. Ich bin Christian Missy und ich begleite für euch die Partie. Viel Spaß.
Das könnte Dich auch interessieren: Deutschland verliert nach Last-Minute-Drama gegen Spanien

"Unfassbar!" Drei fragwürdige Entscheidungen bringen Deutschland um Sieg

Olympia - Handball
Frankreich holt historisches Gold: Highlights des Frauenhandball-Finals
08/08/2021 AM 11:43
Olympia - Handball
Doppelolympiasieg perfekt! Französische Handballerinnen stürmen das Feld
08/08/2021 AM 09:23