Sechs Tage nach dem Kieler Erfolg vor eigenem Publikum (31:28) hatte das Team von THW-Coach Filip Jicha beim 33:35 (16:17) in Dänemark das Nachsehen und kassierte damit die zweite Niederlage in der laufenden Königsklassen-Saison.
Im nur 380 Kilometer von Kiel entfernten Aalborg halfen auch je fünf Tore der besten Kieler Werfer Patrick Wiencek und Miha Zarabec nicht zum Erfolg der Gäste. Die Dänen zogen dem Tabellenzweiten der Handball-Bundesliga vor allem mit einer zu Beginn starken Abwehr den Zahn, zudem kamen die Kieler Torhüter Niklas Landin und Dario Quenstedt nie richtig ins Spiel.
Der THW bleibt dennoch Zweiter der Gruppe A, Aalborg rückte allerdings wieder um einen Punkt an die Norddeutschen heran. Die beiden besten Mannschaften jeder Achtergruppe qualifizieren sich direkt für das Viertelfinale. Die Teams auf den Plätzen drei bis sechs müssen in die Play-offs.
Handball
DHB-Frauen in WM-Hauptrunde gegen Dänemark, Südkorea und Republik Kongo
VOR 31 MINUTEN
Im nächsten Champions-League-Spiel empfangen die Kieler am 2. Dezember den nordmazedonischen Champion Vardar Skopje (20.45 Uhr/DAZN). Danach führt die nächste europäische Auswärtsreise am 9. Dezember (20.45 Uhr/DAZN und ServusTV) zum ungarischen Meister Pick Szeged.
Handball
HBL: Hannover verpflichtet Vujovic zur kommenden Saison
VOR 3 STUNDEN
Handball
Handballer der Füchse Berlin in Selbstisolation: "Eine Katastrophe"
VOR 6 STUNDEN