bis 19. Dezember). Im Play-off-Hinspiel in Portugal muss Bundestrainer Henk Groener am Samstag (21.30 Uhr/Sportdeutschland.TV) unter anderem auf den Großteil der nominierten Spielerinnen der SG BBM Bietigheim verzichten. Das geht aus einer Mitteilung des Deutschen Handballbundes (DHB) hervor.
Das Ende der Quarantäne für einzelne Bietigheim-Spielerinnen ist nicht wie erhofft für diesen Donnerstag, sondern erst für den 20. April angesetzt worden. Daher werden Antje Lauenroth, Amelie Berger und Nele Reimer auch das Rückspiel gegen dem Außenseiter am Dienstag (17.30 Uhr/Sport1) in Hamm verpassen. Gleiches gilt für Bietigheims Rückraumspielerin Julia Maidhof, die vor der Quarantäne mit einem Nasenbeinbruch mehrere Wochen ausgefallen war und daher Trainingsrückstand hat.
Die Spielerinnen von Bietigheim und Borussia Dortmund hatten sich nach dem direkten Bundesliga-Aufeinandertreffen Ende März in Quarantäne begeben müssen. BVB-Linksaußen Johanna Stockschläder durfte diese am Donnerstag verlassen und tritt am Freitag die Reise in den portugiesischen Spielort Luso an, ihre Teamkollegin Alina Grijseels reist aus privaten Gründen hingegen nicht zur Nationalmannschaft.
Handball
Gislason deklariert Brasilien-Partie zum Achtelfinale
VOR EINEM TAG
Ein Einsatz der am Fuß verletzten Kreisläuferin Luisa Schulze entscheidet sich vor Ort in Portugal. Daher wird auch die zum Lehrgangsbeginn nachnominierte Maxi Mühlner am Freitag mit auf dem Charterflug von Frankfurt nach Porto sitzen, Groener muss eine Spielerin aus seinem nun 17-köpfigen Kader für das Spiel dann noch streichen. - Das DHB-Aufgebot:
Tor: Dinah Eckerle (Metz Handball/Frankreich), Katharina Filter (Buxtehuder SV)
Feld: Marlene Zapf (TuS Metzingen), Jenny Behrend (VfL Oldenburg), Maren Weigel (TuS Metzingen), Alicia Stolle (Ferencvaros Budapest/Ungarn), Mareike Thomaier (TSV Bayer 04 Leverkusen), Nele Franz (HSG Blomberg-Lippe), Mia Zschocke (TSV Bayer 04 Leverkusen), Xenia Smits (SG BBM Bietigheim), Emily Bölk (Ferencvaros Budapest/Ungarn), Lena Degenhardt (TuS Metzingen), Johanna Stockschläder (Borussia Dortmund), Selina Kalmbach (Neckarsulmer Sport-Union), Luisa Schulze (SG BBM Bietigheim), Maxi Mühlner (HSG Bad Wildungen Vipers), Annika Ingenpaß (HSG Bad Wildungen Vipers)
Olympia - Handball
Mit Video | Wolff und Bitter packen zu! Handball-Deutschland träumt wieder
GESTERN AM 20:58
Olympia - Handball
Abwehr-Bollwerk sichert DHB-Sieg gegen Norwegen - Highlights
GESTERN AM 20:46