Getty Images

EM 2018 - Zehnkämpfer Kai Kazmirek muss Start absagen

Zehnkämpfer Kazmirek muss EM-Start absagen
Von SID

01/08/2018 um 16:30Aktualisiert 01/08/2018 um 16:45

Der WM-Dritte im Zehnkampf Kai Kazmirek muss seinen Start bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin absagen. Muskuläre Probleme lassen eine Teilnahme nicht zu. Dies gab der Leitende Direktor Sport, Idriss Gonschinska, bekannt. Für den 27-Jährigen rückt U20-Weltrekordler Niklas Kaul ins DLV-Team.

"Kai Kazmirek wird seinen Start nicht wahrnehmen. Dafür wird Niklas Kaul, der ersatznominierte Athlet, zum Einsatz kommen", sagte Idriss Gonschinska, Leitender Direktor Sport im DLV. Ärzte und Trainer hätten beim WM-Dritten Kazmirek keine Chance mehr auf einen "risikofreien Einsatz" gesehen.

Zwei WM-Medaillengewinner fehlen

Der 20 Jahre alte Kaul gilt als großes Talent, war 2016 U20-Weltmeister und ist auch U20-Weltrekordhalter. Zudem werden in Berlin Arthur Abele und Mathias Brugger (beide Ulm) an den Start gehen.

Zuvor hatte bereits Vizeweltmeister Rico Freimuth wegen Motivationsproblemen auf einen Start in Berlin verzichtet. "Das ist natürlich tragisch", sagte Gonschinska:

"Jetzt haben wir zwei Medaillengewinner der WM in London im Mehrkampf nicht im Team."

Video - #TrueAthletes - Holzdeppe: "Hoch fliegen und wieder aufstehen"

01:49

Video - #TrueAthletes - Olympaisieger Röhler: "100% Präzision für perfekten Wurf"

01:55
0
0