Der Strafgerichtshof in Paris hat Lamine Diack, den ehemaligen Präsidenten des Leichtathletik-Weltverbandes, wegen Korruption, Geldwäsche und Dopingvertuschung schuldig gesprochen. Der 87 Jahre alte Senegalese wurde wegen seinen kriminellen Machenschaften an der Spitze der IAAF (heute World Athletics) am Mittwoch zu einer Haftstrafe von vier Jahren verurteilt - zwei Jahre davon wurden zur Bewährung ausgesetzt. Zudem muss der gefallene Leichtathletik-Pate bis zu 500.000 Euro Strafe zahlen.

Laut der Vorsitzenden Richterin Rose-Marie Hunault sei es aber wegen des Alters des Verurteilten unwahrscheinlich, dass er die Strafe im Gefängnis absitzen müsse. Diack kündigte dennoch umgehend Berufung gegen das Urteil an. Sein ebenfalls angeklagter Sohn Papa Massata Diack wurde in Abwesenheit zu einer Strafe von fünf Jahren Haft verurteilt und mit einer Geldstrafe von einer Million Euro belegt.

Leichtathletik
"Emotionaler Tiefschlag": Krause beendet Saison vorzeitig
27/08/2020 AM 16:48

Teilgeständnis von Diack

Diack hatte während des Prozesses zugegeben, dass er Doping-Sperren besonders gegen russische Athleten im Vorfeld der Olympischen Spiele 2012 in London verhindert hatte - aus Gründen der "finanziellen Gesundheit" des Weltverbandes. Diack bestreitet aber, dafür von den Athleten Geld erpresst zu haben. Er habe vielmehr einen Skandal und damit den Verlust von Sponsoren-Einnahmen aus Russland verhindern wollen.

Diack war zwischen 1999 und 2015 Präsident der IAAF und führte den Verband laut Anklage mit mafiösen Strukturen. Die Ermittler sahen es als erwiesen an, dass die Diacks Bestechungsgelder erpresst haben, damit positive Dopingtests nicht öffentlich werden. Allein 23 russische Athleten sollen jeweils zwischen 100.000 und 600.000 Euro gezahlt haben, um in London und an den Weltmeisterschaften 2013 in Moskau starten zu können.

Insgesamt haben Diack und seine Komplizen laut Anklage mindestens 3,45 Millionen Euro Schmiergeld für fallengelassene Dopingdelikte kassiert.

Verbalathleten - Der Eurosport-Podcast:

Alle Folgen der Verbalathleten findet Ihr auf Spotify, Apple Podcast oder der Plattform deiner Wahl

(SID)

Das könnte Dich auch interessieren: Sieg mit Weltjahresbestleistung: Mihambo triumphiert in Dessau

Leichtathletik
Bolt in Quarantäne: Weltrekordhalter positiv auf Coronavirus getestet
25/08/2020 AM 12:35
Leichtathletik
"Auf dem richtigen Weg" für Olympia: Schäfer holt sich souveränen Meistertitel
23/08/2020 AM 15:29