Leichtathletik
Leichtathletik-WM

Fair Play nach Sturz: Landesrekord mit geliehenem Stab

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Angelica Bengtsson

Fotocredit: Getty Images

VonLe Buzz
30/09/2019 Am 05:59 | Update 30/09/2019 Am 07:25

Schreckmoment und großes Fair Play bei der Leichtathletik-WM in Doha: Bei ihrem dritten Versuch über 4,80 Meter brach der schwedischen Stabhochspringerin Angelica Bengtsson der Stab und sie stürzte spektakulär in den Einstichkasten. Dennoch sprang sie kurz darauf Landesrekord - mit einem Stab, den ihr ihre Kontrahentin Ninon Guillon-Romarin aus Frankreich geliehen hatte.

Die Regeln sehen es vor, dass bei einem Materialfehler der Versuch wiederholt werden darf. Bengtssons eigener Stab, mit dem sie normalerweise diese Höhen angeht, war aber natürlich nicht mehr zu benutzen.

Leichtathletik-WM

"Haben uns zu Meerschweinchen gemacht": Wut über WM im "Backofen" wächst weiter

29/09/2019 AM 09:30

Mit dem fremden Stab sprang sie tatsächlich im Nachholversuch über die 4,80 Meter und damit schwedischen Freiluftrekord. Unter dem Hallendach war die 26-Jährige selbst schon einmal einen Zentimeter höher geflogen.

  • Nach Drama bei WM: Reh erklärt Zusammenbruch

Ninon Guillon-Romarin und Angelica Bengtsson

Fotocredit: Getty Images

Ex-Junkie, Herzpatientin & Co.: Typen der Leichtathletik-WM

00:02:29

Leichtathletik-WM

Fazit der Leichtathletik-WM: Deutschland ist abgehängt

08/10/2019 AM 05:10
Leichtathletik-WM

Nach WM-Bronze: Hindernisläuferin Krause erhält Auszeichnung

07/10/2019 AM 12:56
Ähnliche Themen
LeichtathletikLeichtathletik-WM
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Letzte News

Leichtathletik

Streitfall DM: Krause darf nicht laufen - und läuft Sturm

VOR 2 STUNDEN

Letzte Videos

Leichtathletik

Hochsprung oder Hürdenlauf? Weltmeister nimmt 2,16 Meter im Scherensprung

00:00:17

Meistgelesen

#SotipptderBoss

#SotipptderBoss: Bayern kennt keine Gnade mit Bayer

VOR 2 STUNDEN
Mehr anzeigen