Für diese Leistung wurde der elfmalige deutsche Meister und Berufssoldat zum Hauptfeldwebel befördert und zudem mit dem Silbernen Lorbeerblatt geehrt. Bei der EM 1974 in Rom wurde Bernd Kannenberg im 20 km Gehen Zweiter.
Der Tag von Kannenbergs Triumph am 3. September 1972 wurde zum "goldenen Sonntag" für die bundesdeutschen Leichtathleten. Ganz oben auf dem Treppchen standen damals am gleichen Tag Klaus Wolfermann nach seinem legendären Speerwurf-Triumph mit 90,48 m vor dem Favoriten Janis Lusis aus der UdSSR (90,46). Schnellste über 800 m war Hildegard Falck (1:58,6 Minuten). Zudem holte Heide Ecker-Rosendahl Silber im Fünfkampf knapp hinter der Britin Mary Peters.
Olympische Spiele
Trauer um IOC-Ehrenmitglied: Tröger verstorben
31/12/2020 AM 13:50
(SID)
Leichtathletik
Tod von Laufstar Tirop: Untersuchungshaft für den Ehemann
VOR 5 STUNDEN
Leichtathletik
Rotich und Tola glänzen mit Streckenrekorden in Paris und Amsterdam
GESTERN AM 15:03