Leichtathletik

Speerwurf-Olympiasieger Lusis gestorben

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Janis Lusis wurde 80 Jahre alt

Fotocredit: Imago

VonEurosport
29/04/2020 Am 20:18 | Update 29/04/2020 Am 20:19

In Erinnerung bleibt vor allem sein episches Duell mit Klaus Wolfermann bei den Olympischen Spielen 1972 in München: Speerwerfer Janis Lusis ist im Alter von 80 Jahren in Riga an Krebs gestorben. Das gab der lettische Verband bekannt. Lusis, 1968 in Mexiko-Stadt Olympiasieger, verlor vier Jahre später in München den Kampf um Gold gegen den Außenseiter Wolfermann um zwei Zentimeter.

Mit dem sieben Jahre jüngeren Wolfermann verband Lusis, der im lettischen Jelgava zur Welt kam, bis zuletzt eine enge Freundschaft.

Lusis nahm viermal an Olympischen Spielen teil, bereits 1964 in Tokio gewann er Bronze, es folgten Gold in Mexiko und Silber in München. 1976 in Montreal wurde er noch einmal Achter. Lusis war zudem viermal Europameister und hielt mehrmals den Weltrekord.

Leichtathletik

Trauer um Olympia-Ikone: Zehnkämpfer Holdorf gestorben

VOR 21 STUNDEN

(SID)

Leichtathletik

Ex-Marathon-Weltrekordler jahrelang gesperrt

03/07/2020 AM 17:06
Leichtathletik

Hochspringerin Jungfleisch wurde wegen ihrer Hautfarbe gemobbt

25/06/2020 AM 15:10
Ähnliche Themen
Leichtathletik
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen